Energiebündel: Wissenswertes zu den Z.E. Batterien

Ganz gleich, ob Renault ZOE, Kangoo Z.E., Twizy oder der neue Elektrotransporter Master Z.E.: Die 100% elektrischen Z.E.1 Modelle von Renault bieten eine Fülle von Vorteilen. Die E-Autos der Marke verfügen allesamt über einen hochmodernen Elektroantrieb. Hierzu zählt neben dem kraftvollen Elektromotor auch die leistungsfähige Batterie. Sie überzeugen mit alltagstauglicher Reichweite, hohem Fahrspaßpotenzial, niedrigen Betriebskosten, flexiblen Lademöglichkeiten sowie einem hohem Restwert – und sehen noch dazu verdammt gut aus. Wir stellen die wichtigsten Fakten rund um die Energiespeicher der innovativen Elektroautos von Renault vor.

Wer die E-Autos der Marke kennt, der weiß: Elektromobilität à la Renault ist schon heute eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor. Auch unabhängige Journalisten und Autotester loben regelmäßig die Qualitäten der Z.E. Modelle. So kürte zum Beispiel das Fachmagazin „Autogazette“ den ZOE mit der Z.E. 40 Batterie zum „Reichweiten-Champion2 “. Der kompakte Fünftürer spielt seine Stärken vor allem in der Stadt aus, macht aber auch auf der Autobahn eine gute Figur. Denn der Motor bietet in nahezu jeder Lebenslage ein kraftvolles Drehmoment.

Batterie mieten oder kaufen? Sie haben die Wahl

Doch nicht nur das Fahren mit einem Z.E. Fahrzeug bereitet jede Menge Spaß. Auch die maßgeschneiderten Services und Angebote von Renault sorgen für Freude. Grundsätzlich gilt: Kunden, die sich für einen ZOE oder Kangoo Z.E. entscheiden, haben die Wahl, ob sie die Batterie kaufen oder mieten wollen. Beim Twizy ist derzeit ausschließlich eine Batteriemiete und für den Master Z.E. nur der Batteriekauf möglich – typisch Renault natürlich zu günstigen Konditionen.

Renault gibt auf die Akkus eine Leistungsgarantie

Alle E-Autos von Renault verfügen über leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien. Diese bieten zahlreiche Vorteile. Unter anderem überzeugen sie mit einer langen Lebensdauer, ihrem im Vergleich zu früheren Batteriegenerationen deutlich geringeren Gewicht und sie kennen zudem so gut wie keinen „Memory-Effekt“. Hintergrund: Bei vielen Energiespeichern führt dieses Phänomen dazu, dass die Ladekapazität des Akkus sukzessive zurückgeht, wenn dieser mehrfach unvollständig geladen wurde. Nicht so bei Renault.

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt: Die Lithium-Ionen-Batterien lassen sich am Ende ihres Lebenszyklus sinnvoll recyceln, die darin enthaltenen wertvollen Rohstoffe werden zum Beispiel für die Produktion neuer Akkus wiederverwendet. Darüber hinaus brillieren Lithium-Ionen-Batterien mit einem hohen Ladewirkungsgrad – während des Ladevorgangs geht also kaum Energie in Form von Wärme verloren. Last but not least ist auch ihre Energiedichte derjenigen von Nickel-Metallhydrid-Batterien deutlich überlegen.

Batterie aufladen: Z.E. Modelle brillieren mit vorbildlicher Flexibilität

Irgendwann geht jedoch selbst der größte Energievorrat einmal zuneige. Mit den Z.E. Modellen von Renault kein Problem, denn Twizy, Kangoo Z.E., ZOE und Master Z.E. bieten beim Laden der Batterien maximale Flexibilität. Sie können sowohl an einer öffentlichen Ladestation, der heimischen Wall Box oder an einer handelsüblichen Steckdose neue Energie „tanken“.

Beispiel Renault ZOE: Hier ist Flexibilität Trumpf. Der fesche Franzose mit Elektroantrieb verfügt über das patentierte Batterieladesystem CHAMELEON CHARGER. Es ist für eine breite Ladespanne von 2,3 kW bis 22 kW Wechselstrom ausgelegt. Die Z.E. 40 Batterie ist dadurch nach 1:40 Stunden wieder zu 80% ihrer Ladekapazität aufgeladen (ZOE mit 22 kWh Batterie innerhalb einer Stunde). Kaum ein anderes Elektrofahrzeug ist derzeit in der Lage mit 22 kW Wechselstrom zu laden. Da die allermeisten im öffentlichen Raum anzutreffenden Ladepunkte Wechselstrom-Ladesäulen sind, überzeugt der Renault ZOE hier mit einem echten Wettbewerbsvorteil.

Top-Sicherheit: ZOE erzielte bereits 2013 die Bestnote im Euro NCAP Crashtest

Volle Ladung: Z.E. Modelle mit innovativen BatterienVolle Ladung: Z.E. Modelle mit innovativen Batterien

Selbstverständlich macht Renault beim Thema Sicherheit ebenfalls keine Kompromisse. In allen Z.E. Modellen sind die Lithium-Ionen-Batterien zentral untergebracht, ihre Temperatur wird permanent überwacht. Die besondere Karosseriestruktur sowie zusätzliche Verstärkungen gewährleisten bestmöglichen Schutz. Ein Beleg für das hohe Sicherheitsniveau ist das hervorragende Ergebnis, mit dem der ZOE bereits 2013 beim unabhängigen Euro NCAP-Crashtest brillierte: Hier erzielte der 100 % elektrische Kleinwagen die Bestnote von fünf Sternen.

Sie wollen sich selbst von den Qualitäten der 100% elektrischen Z.E. Modelle von Renault überzeugen? Kein Problem! Vereinbaren Sie am besten direkt eine Probefahrt bei Ihrem Renault Händler.

1 Zero Emission – keine Emissionen im Fahrbetrieb.
2 Quelle Renault ZOE Z.E. 40: Vorübergehender Reichweiten-Champion: www.autogazette.de.
3 Quelle: Renault Pressemitteilung PRW 38/18 07.06.2018

(Stand 08/2018, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu – höchste Zeit, die Planungen für eine zünftige Silvesterfeier voranzutreiben. Wie wäre es mit eine außergewöhnlichen Neujahrsfete? Wir verraten vier tolle Tipps für Silvestertrips nach Paris.

Ob Punch zum Adventsessen, Bier zur Festtagsgans oder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt – in der Weihnachtszeit locken viele alkoholhaltige Getränke. Wir stellen leckere und für Autofahrer dennoch völlig „gefahrlose“ Rezepte ohne Alkohol vor.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 183 – 104. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu