Clevere Raumwunder: Familienvans im Vergleich

Wer oft mit Kindern unterwegs ist, braucht Platz. Viel Platz. Für Spielzeug, Sportgeräte, Schulsachen, für mitfahrende Freundinnen und Freunde, für üppiges Urlaubsgepäck und vielleicht noch für das eine oder andere Haustier. Familien wissen: Keine andere Fahrzeuggattung packt diese Anforderungen so clever und vielseitig weg wie ein Van. Aber was sollte ein Familienvan alles an Bord haben, damit Kind und Kegel sicher, gut gelaunt und kostengünstig reisen?

Seit Renault Mitte der 1980er Jahre mit dem Espace die Großraumlimousine erfand und das Konzept mit dem Scénic gut zehn Jahre später in die Kompaktklasse übertrug, gilt die französische Marke als eine Institution für intelligent konstruierte Vans. Deshalb hat das Familien-Fahrvergnügen bei Renault Tradition: Ganze Generationen verbrachten gerne ihre Zeit auf der Autobahn, weil die Fahrt dank drehbarer Sitze, Picknicktischchen, Ablagemöglichkeiten für Spielzeug und Kaltgetränke sowie vieler weiterer Annehmlichkeiten wie im Flug verging.

Erste Wahl für Familien: Der flotte Van-Vergleich

Diese netten Vorzüge verdeutlichen wesentliche Qualitäten eines wirklich familienfreundlichen Vans. An erster Stelle steht natürlich der modulare Innenraum: Der Renault Scénic beispielsweise erlaubt mit dem One-Touch-Folding – das die Rücksitzbank komfortabel per Fingertipp in einer Sekunde im Kofferraumboden verschwinden lässt – eine maximale Variabilität. Zudem entsteht eine durchgängig ebene Ladefläche. Als Neuheit ist die im Verhältnis 1/3:2/3 geteilte Rücksitzbank serienmäßig auf Schienen montiert. So lassen sich beide Segmente unabhängig voneinander um bis zu 16 Zentimeter in der Länge verschieben. Wahlweise entsteht also zusätzlicher Raum zum gemütlichen Ausstrecken der Beine oder für etwas größere Gepäckstücke.

Familienvans mit variablem Gepäckraum und vielen Ablagen

Ohnehin ist Platz in einem Familienvan nicht nur zum bequemen Sitzen gewünscht, sondern erst recht fürs Gepäck. Wichtig: So beeindruckend ein Kofferraumvolumen bei umgelegten Rücksitzen auch klingen mag – für eine Familie ist entscheidend, was ins Auto passt, wenn alle Plätze besetzt sind. Der Renault Kangoo trumpft hier mit 600 Liter Volumen auf, das sich auf bis zu 2.600 Liter steigern lässt. Doch natürlich möchten die lieben Kleinen alle ihre Lieblingsdinge in Reichweite haben statt im Gepäckraum. Gefragt sind also Ablagen, Fächer und Stauraum ohne Ende. Beispiel Grand Scénic: Beim Stauvolumen im Innenraum ist der schicke Kompaktvan der Maßstab im Segment. Insgesamt stehen im Passagierabteil bis zu 63 Liter an Ablagemöglichkeiten zur Verfügung – mehr als in jedem anderen Wettbewerber.

Erste Wahl für Familien: Der flotte Van-Vergleich

Smartphone-Anbindung und Head-up-Display

Für das Entertainment auf langen Reisen unverzichtbar ist heutzutage die Vernetzung von Smartphone und Tablet mit dem Fahrzeug. Das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 – in Renault Modellen mit quer- oder hochformatigen Touchscreens erhältlich – holt eigene Playlists, Hörbücher, Apps und Internet-Inhalte für die Familie ins Auto. Alternativ lassen sich die Radiosysteme bei Renault über Bediensatelliten am Lenkrad steuern.

Bei aller Familienfreundlichkeit soll natürlich der Fahrer nicht zu kurz kommen. Für Scénic und Espace bietet Renault für das Cockpit ein farbiges Head-up-Display an. Wie in einem Jet liegt die Projektionsfläche direkt im Sichtfeld des „Piloten“ über dem Armaturenbrett, sodass er nicht vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird.

Erste Wahl für Familien: Der flotte Van-Vergleich

Mit langem Radstand auch siebensitzig: Grand KANGOO und Grand SCENIC

Schließen wir die Suche nach dem passenden Modell mit einem Überblick verschiedener Van-Typen ab. Nicht in der klassischen Karosserie eines Vans, aber als vielseitiger Familienfreund kommen Renault Kangoo und der bis zu siebensitzige Grand Kangoo daher. Mit Hochdach, variablem Raumkonzept, üppigen Platzverhältnissen, modernstem Onboard-Infotainment und hohem Sicherheitsniveau beweist der Kombivan viel Sinn für Familie und Freizeit. Gleichzeitig gibt er mit sparsamen und schadstoffarmen Motoren ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz und ist als Neuwagen erstaunlich günstig.

Der Renault Scénic wiederum zeigt auf, dass ein Familienvan bei aller Praktikabilität auch toll aussehen kann. Der Trendsetter unter den Kompaktvans sticht mit kraftvollem und emotionalem Design heraus – speziell die weit nach außen gerückten, 20 Zoll großen Räder und die muskulösen Schulterpartie bewirken einen einzigartigen Look. Mit seinem im Vergleich zum Scénic um sieben Zentimeter auf 2,804 Meter verlängerten Radstand weist der Grand Scénic besonders großzügige Platzverhältnisse für Mitfahrer und Gepäck auf.

Renault hat den Familienvan neu erfunden

Dass Renault seine Erfolgsmodelle immer wieder neu erfindet, unterstreicht die aktuelle Generation des Espace. Die Großraumlimousine macht als Business-Limousine eine ebenso gute Figur wie als Mannschaftsbus fürs halbe Fußballteam. Triebwerke mit ordentlich Drehmoment und je nach Version sogar die Allradlenkung 4CONTROL mit dem adaptiven Fahrwerk werten den stylischen Crossover zusätzlich auf.

Erste Wahl für Familien: Der flotte Van-Vergleich

Übrigens: Immer mehr Familien ziehen moderne Sport Utility Vehicles (SUV) wie den Renault Kadjar als Van-Alternative in Erwägung. Er weist eine ähnlich erhöhte Einstiegs- und Sitzposition auf und packt mit einem Gepäckraumvolumen von 472 Liter bei Beladung bis zur Fensterkante fast genauso viel wie ein geräumiger Kombi – mit umgeklappten Rückbanklehnen und dachhoher Beladung sogar 1.478 Liter. Oder sie wählen die besonders elegante Option, um Top-Ausstattung und viel Platz für Kind und Kegel zu kombinieren: einen großzügig dimensionierten Kombi wie den Renault Talisman Grandtour.

Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 6,4 – 4,3; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 144 – 112.*
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,1 – 4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136 – 127.*
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 7,4 – 5,6; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 168 – 147.*
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,1 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 139 – 115.*
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4 – 5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 169 – 132.*
* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

(Stand 08/2018, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Während der dunklen Jahreszeit haben Nebel, Regen, Kälte und Dunkelheit das Land fest im Griff. Gerade jetzt sollten Autofahrer einige wichtige Tipps beherzigen und ihr Fahrzeug auf die widrigen Witterungsbedingungen vorbereiten.

Man kann sie gewinnen, schinden, vergeuden, totschlagen oder für sich arbeiten lassen. Dem einen vergeht sie zu langsam, anderen läuft sie davon: die Zeit. Pünktlich zur Uhren-Umstellung tauchen wir ein in die Geschichte der Zeit.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 183 – 104. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu