Designpreis für Sportwagenstudie Renault TREZOR

Elektro-Sportwagen gewinnt berühmten Concorso d’Eleganza Villa d’Este

Auf Facebook teilen Auf twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Concept Car, Trezor, Renault, Concorso d’Eleganza Villa d’Este, 2017
Concept Car, Trezor, Renault, Concorso d’Eleganza Villa d’Este, 2017

So viel Anmut auf einem Laufsteg, so mystische Modelle und so viele legendäre Kreationen – das schafft kein Fashion-Designer, sondern nur zeitlos schöne Automobile. Denn beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este am Ufer des Comer Sees in Norditalien wird keine vergängliche Mode, sondern ewige automobile Eleganz gezeigt. Und nur die Schönsten der Schönen erhalten einen der begehrten Preise. Seit Mai 2017 gehört die 100% elektrische Sportwagenstudie Renault Trezor zu diesem erlesenen Kreis.

Beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este treffen sich bereits seit 1929 Autosammler und Designinteressierte aus der ganzen Welt in der norditalienischen Stadt Cernobbio am Comer See. Neben Oldtimern, die im Fokus stehen, präsentieren die Veranstalter auch ausgewählte Fahrzeugstudien. 2017 wurde das Concept Car Renault Trezor beim prestigeträchtigen Concorso d’Eleganza Villa d’Este in Italien zur schönsten Studie gewählt. Die Jury des traditionsreichen Schönheitswettbewerbs prämierte den Trezor für seine hohe Qualität und sein eigenständiges Design. Stéphane Janin, Concept Car Design Direktor bei Renault, findet: „Die Auszeichnung zeugt vom feinen Urteilsvermögen von Fahrzeugsammlern, die Automobile als Kunstwerke betrachten, und würdigt die Arbeit unserer Designer.”

Bei seinem Debüt auf dem Pariser Automobilsalon 2016 sorgte das atemberaubende Coupé für Aufsehen: flach und futuristisch, emotional und  elektrisch. Ein spektakuläres Highlight ist der Einstieg, wenn die gesamte Haube über Vorderwagen und Innenraum nach oben schwenkt. Als ebensolcher Hingucker gelten die rote 360-Grad-Panoramascheibe und das komplett in rotem Leder gehaltene Interieur.

Concept Car, Trezor, Renault, Concorso d’Eleganza Villa d’Este, 2017

Mit seinem 260 kW (350 PS) starken Elektroantrieb beschleunigt der Trezor in weniger als vier Sekunden auf Tempo 100. Ein Fahrbericht zeigt: Als echter Gran Turismo kann das elegante Coupé extrem sportlich zur Sache gehen, erlaubt aber auch souveränes und gelassenes Reisen.

Bereits dritter Designpreis

für den Renault TREZOR

Der Erfolg beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este ist bereits der dritte Designpreis für die Studie mit Elektroantrieb. Auf dem Festival Automobile International in Paris sowie beim Car Design Award in Genf wurde sie jeweils zum „Concept Car of the Year“ gekürt. Diese Erfolge sind auch für kommende Serienmodelle von Renault eine große Auszeichnung, denn das futuristische Concept Car gibt einen Ausblick auf die künftige Formensprache der Marke. Die Studie greift das aktuelle Renault Design mit dem eigenständigen Markengesicht und den C-förmigen Lichtern auf und führt es konsequent fort.

Die Studie Renault Trezor ist ein Kunstwerk auf Rädern. Welches Detail gefällt Ihnen besonders gut?

Renault Z.E. Newsletter

(Stand 06/2017, Irrtümer vorbehalten)

Concept Car Coupé Design Elektromotor Renault Z.E. Studie TREZOR


0 Kommentare Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen

Was Sie auch interessieren könnte.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren