F1 Grand Prix von Mexiko: Rennen endet mit einem Knalleffekt

Beim F1 Grand Prix von Mexiko ist das Renault F1-Team erneut mit beiden Renault R.S. 19 in die Punkte gefahren – auch wenn das Rennen für Nico Hülkenberg mit einer Schrecksekunde endete: Der Emmericher wurde auf den letzten Metern noch in die Leitplanken befördert…

Dabei hatte das Wochenende in der Höhenlage des mittelamerikanischen Staates für das französische Werksteam nur bedingt gut begonnen: Im Qualifying zum F1 Grand Prix von Mexiko verpassten beide Autos den Einzug in das dritte Segment der schnellsten Zehn. Hülkenberg und seinem Fahrerkollegen Daniel Ricciardo gelang es jedoch, den Nachteil der Startpositionen zwölf und 13 schnell wieder zu egalisieren. Schon kurz nach dem Start des 71-Runden-Rennens konnten die beiden gelb-schwarzen Formel 1-Boliden von der knallharten Action an der Spitze profitieren und sich deutlich nach vorne arbeiten. Dabei gelang es Ricciardo sogar, sich an Nico vorbei zu quetschen.

Hülkenberg und Ricciardo setzen beim F1 Grand Prix von Mexiko auf unterschiedliche Strategien

Danach trennten sich die Wege der beiden Renault R.S.19 aufgrund unterschiedlicher Strategien. Hülkenberg kam schon vergleichsweise früh an die Box und wechselte auf die härtere Rennreifenmischung. Derweil unterzog Daniel Ricciardo – der schon von Beginn auf diese Pneus gesetzt hatte – ihre Ausdauerqualitäten einem besonderen Test: Er drehte mit ihnen 50 Runden auf dem verwinkelten, 4,303 Kilometer langen Autódromo Hermanos Rodriguez. Erst für die letzten 21 Umläufe ließ er noch einmal mittelweiche Ware aufziehen und startete eine Schlussattacke, die ihn noch bis auf Rang acht nach vorne bringen sollte.

„Es ist schön, es in die Punkteränge geschafft zu haben – tatsächlich aber wäre mehr möglich gewesen, hätte ich noch Sergio Perez überholen können“, rekapituliert der 30-jährige Australier. „In Kurve 1 habe ich einen Angriff gestartet, war dort aber in Sachen Bremspunkt wohl etwas sehr optimistisch unterwegs.“

Renault F1 hatte sich beim F1 Grand Prix von Mexiko mehr erhofft

Direkt dahinter lag Nico auf Rang neun, kämpfte jedoch mit einem anderen Problem: „Vielleicht war mein Boxenstopp etwas zu früh, am Ende haben meine Reifen stark abgebaut und ich konnte keinen vernünftigen Rhythmus mehr finden“, so der 32-jährige Le Mans-Sieger von 2015. In der letzten Kurve des F1 Grand Prix von Mexiko machte Hülkenberg noch mit den Streckenbegrenzungen Bekanntschaft: „Ohne Grip rutschte mein Auto sehr stark, als mich Daniil Kvyat anschob und in die Leitplanken drehte – sehr ärgerlich für uns!“

Mit waidwundem Rennwagen und ohne Heckflügel schleppte sich Hülkenberg noch als Elfter über die Ziellinie, bekam aber immerhin einen WM-Punkt wieder gutgeschrieben. Denn Kvyat wurde von der Rennleitung für die überflüssige Aktion mit einer Zehnsekundenstrafe belegt, wodurch der Deutsche noch auf Platz zehn vorrückte. „Aber wir hatten uns mehr ausgerechnet, ein WM-Punkt ist zu wenig“, bedauert der schnelle Mann vom Niederrhein.

„Es ist irgendwie an jedem Wochenende das Gleiche“, ärgert sich auch Renault F1-Teamchef Cyril Abiteboul: „Nach einem schwachen Qualifying müssen wir es im Rennen mit einer aggressiven Strategie und ihrer perfekten Umsetzung durch unsere Fahrer wieder herausreißen – hier in Mexiko ist es genauso gelaufen. Unsere schwachen Startpositionen brachten uns allein den Vorteil, dass wir die Reifen für den Rennbeginn frei auswählen konnten.“

(Stand 10/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Yeehaw! Nur eine Woche nach dem doppelten Punktgewinn von Mexiko fuhren auch beim US-Grand Prix in Texas beide Renault R.S. 19 in die Punkteränge. Schlüssel zu diesem Erfolg waren beherzte Zweikämpfe und clevere Rennstrategien.

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,6-4,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-100.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-123.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,2-17,7 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu