F1 GP Japan: Beide Renault R.S. 19 in den WM-Punkten

Stürmische Zeiten beim F1 GP Japan: Schon das Qualifying wurde Opfer eines Taifuns und musste auf den Sonntagmorgen verlegt werden. Im Rennen auf dem Suzuka International Circuit sorgten dann die beiden Werksrennwagen von Renault für einigen Wirbel: Sowohl Nico Hülkenberg als auch Daniel Ricciardo kämpften sich beim Großen Preis von Japan in die Punkteränge vor.

Abschlusstraining am Morgen, Grand Prix am Nachmittag: Die traditionell extrem begeisterten japanischen Formel 1-Fans bekamen einen erlebnisreichen Sonntag präsentiert. Für Nico Hülkenberg und seinen australischen Teamkollegen brachte der dichtgedrängte Zeitplan zunächst keinen Vorteil mit sich. Daniel Ricciardo musste bereits im ersten Qualifying-Segment zum F1 GP Japan die Segel streichen, weil die Balance seines Renault R.S. 19 nicht mit dem noch immer böigen Wind harmonierte. Der Emmericher schaffte es bis in die Runde der besten 15, wo ihn jedoch ein Hydraulikproblem bremste. Mithin waren die Startplätze 15 und 16 der karge Lohn für die Mühe.

F1 GP Japan: Phänomenaler Start von Nico Hülkenberg

Das Rennen begann für die beiden Werksfahrer dafür umso besser: Hülkenberg erwischte einen Megastart und tauchte schon nach wenigen Metern auf dem zehnten Rang auf, Ricciardo lag knapp hinter ihm. „Ich bin tatsächlich sehr gut losgekommen und habe hart attackiert“, so der 32-jährige Deutsche. „Schon in Kurve 1 konnte ich die ersten Autos überholen und anschließend von dieser deutlich besseren Ausgangsposition profitieren – aber von da an war es ein einziger Kampf.“

Ricciardo sah es nach dem Rennen ähnlich: „Im Qualifying hatte uns ein Problem im hinteren Bereich des Autos zurückgeworfen, das meine Mechaniker bis zum Rennen aber lösen konnten“, so der schnelle Mann aus Perth. „Von so weit hinten bin ich mit den mittelweichen Reifen gestartet und kam schnell weiter nach vorne – die Positionskämpfe auf dem Weg haben richtig Spaß gemacht.“

Nico, zunächst auf den ganz weichen Pneus unterwegs, legte seinen einzigen Boxenstopp deutlich früher ein als sein Teamkollege. „Meinen kompletten zweiten Stint habe ich in einem Pulk mit anderen Autos zugebracht, da ging es speziell gegen Rennende hoch her, als bei allen die Reifen in die Knie gingen – das war ziemlich lustig. Ich bin mit mir heute ganz zufrieden.“

Kurioser Fehler beim F1 GP Japan: Das Rennen endete eine Runde zu früh…

Mit dem erhofften Rang neun und zwei WM-Punkten wurde es für den Wahl-Monegassen aber nichts: Die Rennleitung hatte den Grand Prix versehentlich eine Runde zu früh beendet, so kam auch noch Sergio Perez in die Wertung, der sein Auto zwischenzeitlich jedoch in die Leitplanken geworfen hatte. Als zehnter nahm „Hülk“ immerhin noch einen WM-Zähler mit.

Daniel Ricciardo erwies sich einmal mehr als Reifenflüsterer und kam mit seinen Mediums so weit wie kaum ein anderer Fahrer. Als er für den Schlussspurt die ganz weichen Pneus aufziehen ließ, konnte er nach Herzenslust angreifen. „Diese Strategie hat richtig gut funktioniert“, so der 30-Jährige. „Ich konnte eine Position nach der anderen aufholen und auf einen – wie ich finde – sehr beachtlichen siebten Rang vorfahren, den haben wir uns auch verdient.“

„Ein bizarres Wochenende“, fand auch Renault F1-Teamchef Cyril Abiteboul nach dem F1 GP Japan. „Es ist schon komisch, wenn sich den gesamten Samstag kein Rad dreht. Dafür muss dann am Sonntag alles umso perfekter passen, was uns im Qualifying leider nicht gelungen ist. Trotz unserer eher mäßigen Ausgangspositionen haben wir aber den Mut nicht sinken lassen und uns weiterhin auf das bestmögliche Resultat konzentriert – das hat dann umso besser geklappt. Seit langem sind beide Autos mal wieder perfekt gestartet, danach ging es nonstop mit der Action weiter. Nico und Daniel packten einige wirklich sehenswerte Überholmanöver aus. Nico hat sich der Teamstrategie gefügt, die heute zugunsten von Daniel ausfiel, dafür danken wir ihm. Wir verlassen Suzuka mit sieben WM-Punkten im Gepäck, das entschädigt uns für die verpassten Chancen bei den vorherigen Rennen.“

(Stand 10/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Yeehaw! Nur eine Woche nach dem doppelten Punktgewinn von Mexiko fuhren auch beim US-Grand Prix in Texas beide Renault R.S. 19 in die Punkteränge. Schlüssel zu diesem Erfolg waren beherzte Zweikämpfe und clevere Rennstrategien.

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,6-4,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-100.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-123.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,2-17,7 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu