Erfolgsstory auf vier Rädern: 110 Jahre Renault in Deutschland

Tempus fugit, sagt der Lateiner, während es der Berliner wohl eher so formulieren würde: „Kinder, wie die Zeit verjeht!“ Und Beide haben sie Recht. Denn es ist tatsächlich schon 110 Jahre her, dass Renault in Berlin seine erste Auslandsniederlassung gründete. Am 17. Oktober 1907 nahm die beeindruckende Erfolgsgeschichte der Marke auch außerhalb der „Grande Nation“ Fahrt auf. 110 Jahre – kein anderer ausländischer Automobilhersteller ist so lange auf dem deutschen Markt vertreten wie Renault. Seitdem verkaufte die Marke hierzulande bereits mehr als sieben Millionen Fahrzeuge. Ein schöner Anlass, um zurückzublicken auf eine bewegte Geschichte.

Berlin ist ein faszinierender Schmelztiegel, der seit jeher Menschen und Unternehmen aus aller Welt anlockt. Eine lebendige Metropole, in der sich eigentlich jeder wohlfühlt – ganz gleich, aus welchem Teil der Erde er auch stammen mag.

Ab dem 17. Oktober 1907 gehörte auch Renault dazu. Unternehmensgründer Louis Renault – gleichsam einer der frühen Automobilpioniere – hatte die Zeichen der Zeit erkannt und stellte mit der ersten Auslandsdependance von Renault wichtige Weichen für die Zukunft des Autoherstellers.

Rückblick: Im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts befand sich Europa im Aufbruch. Gerade in den Nachbarländern Frankreich und Deutschland blühten Kultur und Technik. 1907 veröffentlichten die Brüder Louis Jean und Auguste Lumière in Paris die ersten Farbfotos der Weltgeschichte. Beide waren zugleich Wegbereiter des Films und mit ihrem Studio fast Nachbarn der ersten Werkstatt von Louis Renault und seinen Brüdern.

Louis Renault erkennt das Bedürfnis nach

individueller Mobilität in Deutschland

Auch diesseits des Rheins hielt die Moderne unaufhaltsam Einzug. Zwar wirkten Pomp und Pathos an der Spitze des Kaiserreichs wie von vorgestern. Doch die Gesellschaft entwickelte sich mit Riesenschritten. 1907 öffnete in Berlin-Schöneberg das Luxus-Warenhaus „Kaufhaus des Westens“ (KaDeWe) seine Pforten, im selben Jahr starteten in Berlin auch das Hotel Adlon und das Strandbad Wannsee.

Wo sich viel bewegte, wuchs auch das Bedürfnis nach individueller Mobilität immer schneller. Das erkannte auch Louis Renault, der 1898 sein erstes Automobil vorgestellt hatte und sofort mit Bestellungen für die Voiturette A überhäuft wurde. 1907, also nicht einmal zehn Jahre nach der Unternehmensgründung, wagte er den Schritt über den Rhein und legte damit den Grundstein für eine beeindruckende Renault Story in Deutschland.

Kein anderer ausländischer Hersteller ist so

lange auf dem deutschen Markt wie Renault

Am 17. Oktober 1907 gründete Louis Renault mit einem Kapital von 400.000 Reichsmark die „Renault Frères Automobil Aktiengesellschaft“ – die erste ausländische Tochtergesellschaft der französischen Marke überhaupt. Firmensitz und Verkaufsräume befanden sich seinerzeit in der Mohrenstraße 22/23, direkt am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte.

Der Aufstieg zu einem der wichtigsten Automobilhersteller Europas gründete zunächst auf Luxuslimousinen, die wegen ihrer hohen Qualität und Zuverlässigkeit sehr beliebt waren. Stetig wuchsen die Verkäufe und die Zahl der Vertretungen in Deutschland weiter an. Auf die wirtschaftlichen und politischen Turbulenzen zu Beginn des 20. Jahrhunderts reagierte Renault flexibel und verlegte den Deutschland-Sitz zwischenzeitlich nach Frankfurt am Main. Gleichzeitig profitierte Renault weiter vom aufkommenden Automobilboom und stärkte seine Position mit populären Modellen wie dem Primaquatre. In den 1920er- und 1930er-Jahren setzten Ikonen wie Nerva Grand Sport und Suprastella Design-Maßstäbe in der Luxusklasse und belegten als rollende Skulpturen regelmäßig vordere Plätze bei automobilen Schönheitswettbewerben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte 1949 in Baden-Baden der Neustart als „Renault Automobilgesellschaft für Deutschland mbH“. 1954 entschied sich die Marke für den verkehrstechnisch günstigeren Standort Köln. 1959 zog Renault Deutschland dann ins nahegelegene Brühl um, wo auf einem 200.000 Quadratmeter großen Gelände eine neue Hauptverwaltung entstand.

R4 und R5, Espace und Twingo:

wegweisende Ikonen und ein Stück Lebensgefühl

Jetzt nahm Renault richtig Fahrt auf: Mit attraktiven und erschwinglichen Fahrzeugen gab die Marke auch in Deutschland die passende Antwort auf den rasant zunehmenden Mobilitätsbedarf. Der Renault 4 CV gehörte zu den ersten Modellen nach dem Zweiten Weltkrieg und die Dauphine brachte das Unternehmen einige Jahre später endgültig auf Erfolgskurs im Land des Wirtschaftswunders. Weitere praktische und bezahlbare Modelle wie Renault 4 und Renault 5 festigten die Position der Marke. In den 1980er- und 1990er-Jahren stellte Renault innovative Fahrzeuge vor: Modelle wie Espace*, Twingo*, Scénic* und Kangoo* etablierten neue Fahrzeugklassen, und heute ist der französische Hersteller in Deutschland klar die Nummer eins bei rein batteriebetriebenen Fahrzeugen.

Seit dem Start 1907 wurden hierzulande mehr als sieben Millionen Fahrzeuge mit dem Rhombus verkauft. Derzeit sind rund 2,5 Millionen Renault auf deutschen Straßen unterwegs. Ein Grund für diese Erfolgsgeschichte: Mit Autos wie dem 4 CV oder dem R4, mit dem Espace, dem Scénic oder dem Twingo verbinden viele Autofahrer hierzulande mehr als nur ein reines Transportmittel – Renault ist für viele Menschen damals wie heute ein Stück Lebensgefühl.

Moderne Modellpalette, attraktives Design:

Renault fährt auch 2017 auf Erfolgskurs

Renault TWINGO

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,3 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 118 – 95.*

„Renault ist tief in Deutschland verwurzelt und zählt zu den traditionsreichsten und etablierten Automobilmarken auf dem deutschen Markt“, sagt Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. „Auf Basis unserer erfolgreichen Historie wollen wir mit attraktiven Modellen unsere Position als stärkster ausländischer Hersteller festigen“, so Hochgeschurtz weiter.

Mit der derzeit jüngsten Modellpalette Europas – darunter die Newcomer Captur*, Koleos*, Alaskan sowie der legendäre Sportwagen Alpine A110 – und einem unverwechselbaren, eigenständigen Markendesign schreibt Renault im Jubiläumsjahr ein weiteres Kapitel seiner erfolgreichen Unternehmenshistorie. In den ersten neun Monaten 2017 legten die Neuzulassungen der Renault Gruppe in Deutschland um 14,8 Prozent zu. Gleichzeitig ist Renault hierzulande nach wie vor klarer Marktführer im Bereich Elektrofahrzeuge.

Neben der attraktiven Modellpalette ist das Händler- und Servicenetz eine wichtige Säule für den Erfolg von Renault. Mit rund 1.000 Verkaufs- und Servicestellen bilden die deutschen Renault und Dacia Partner eines der dichtesten Händlernetze des Landes. Last but not least ist das Unternehmen mit rund 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Bundesrepublik.

110 Jahre Renault in Deutschland – welche Modelle sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,3 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 118 – 95.
Neuer Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,6 – 3,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127 – 95.
Neuer Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,9 – 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 156 – 120.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,8 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 153 – 116.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8 – 3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130 – 94.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 6,4 – 4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 144 – 112.
* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

(Stand 10/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Wir lassen 2018 Revue passieren und zeigen Ihnen noch einmal die Highlights rund um die 100% elektrischen Z.E.-Modelle von Renault. Von der Wüsten-Rallye mit dem ZOE über elektrisierende Concept Cars bis zur Weltpremiere des Master Z.E.

Schon wieder ist ein Jahr vorüber. Ein Jahr voller spannender und unterhaltsamer Geschichten rund um Renault. Wir lassen die schönsten Stories Revue passieren – von neuen Modellen über alte Klassiker bis hin zu rasanten Racern.

Comments

  • Wolfgang Krigar 29. Januar 2017 at 21:30

    Habe noch eine Renault Caravelle. Gibt es noch bei Renault ersatzteile?

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 183 – 104. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu