Renault ZOE e-Sport Concept: Zisch und weg

Schöne Dinge sind dazu da, um sie mit anderen zu teilen. Wir bei Renault teilen gern: Getreu diesem Motto lud die Marke Journalisten und Autotester aus der ganzen Welt zu einer Testfahrt mit dem 100% elektrischen ZOE e-Sport Concept ein. Die spektakuläre Studie ist nicht nur atemberaubend schön, sondern auch verdammt schnell. 340 kW, 462 PS, 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden – so lauten die Eckdaten. Die Experten des Fachmagazins Auto Bild hatten mit dem E-Racer bereits ihre helle Freude und kürten ihn kurzerhand zum „Porsche-Killer“. Jetzt übernahm ein britischer Kollege des Online-Magazins Car Throttle1 das Steuer. Ob es ihm gefallen hat? Sagen wir es so: In seinem Video zur Testfahrt konnte er sich ein ums andere Mal Jubelschreie nicht verkneifen. Gern geschehen! Schließlich sind schöne Dinge doch dazu da, um sie mit anderen zu teilen…

Zu den nackten Fakten des Renault ZOE e-Sport Concept ist bereits alles gesagt. Wer sie sich noch einmal zu Gemüte führen möchte: bitteschön. Ihre volle emotionale Sprengkraft entfaltet die Studie ohnehin erst dann, wenn der eigene Körper mit dem Sechspunktgurt im Fahrersitz festgezurrt ist. So ähnlich dürfte sich auch der Tester der Online-Plattform Car Throttle kurz vor seiner Testfahrt mit dem E-Racer von Renault gefühlt haben. Denn er wusste ja, was auf ihn zukommen würde. Zumindest ungefähr: „Aus dem Stand beschleunigt der Renault ZOE e-Sport Concept in weniger als zehn Sekunden auf 130 Meilen pro Stunde (rund 200 km/h) – so schnell wie ein Ferrari 488 GTB. Wirklich sehr beeindruckend.“ Die eigene „Er-fahrung“ toppte dann jedoch jede Vorstellung.

„Einfach nur geil! Wahnsinn!“

Dabei rückte der Redakteur auf der Rennstrecke bei Lyon zunächst nur mit halber Motorleistung zum Test aus, um sich an die Power des blauen Blitzes zu gewöhnen. Doch das genügte bereits, um ihm ein breites Grinsen auf die Lippen zu zaubern. „Die Lenkung verzichtet auf Servounterstützung, sie ist sehr gut und direkt. Unglaublich, wie viel Fahrspaß ein Renault ZOE bieten kann. (…) Auf der Bremse ist der ZOE e-Sport Concept sehr stark, das Einlenkverhalten ist geil!“ Die Kurvenhatz machte dem erfahrenen Experten sichtlich Spaß: „Das Fahrwerk bietet vierfach einstellbare Öhlins-Stoßdämpfer, das ermöglicht ein extrem sportliches Fahrverhalten. Auf der Hinterachse ist der ZOE sehr agil – das sorgt für Spaß!“ Sprach’s und schmiss den ZOE e-Sport Concept mit Vehemenz im Drift um die Kurve.

Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt stand das Testerfazit fest: „Danke an die Jungs von Renault, dass ihr dieses Auto gebaut habt. Es ist einfach nur geil. Wahnsinn!“ Zumal nicht nur die Fahrleistungen voll in Schwarze treffen, sondern auch das Design: „Ich denke, meine Zuschauer werden mir zustimmen, wenn ich sage: Das ist vermutlich das schönste Elektroauto, das ich jemals gesehen habe.“

Wohlgemerkt: Bei all diesen Aussagen war der Tester lediglich mit „halber Kraft“ unterwegs. Höchste Zeit für die volle Ladung Fahrspaß: „Jetzt ist der ZOE e-Sport Concept im ,Biest-Modus‘. Beginnen wir also mit einem Ampelstart.“ Unter leisem Surren zischte der ZOE dem Horizont entgegen, auf der kurzen Geraden sprintete der E-Sportler bis auf 195 km/h. Die Augen des Journalisten wurden größer, das Grinsen noch breiter. „Das ist verdammt schnell! (…) Dank der Power fühlt es sich beim Herausbeschleunigen aus Kurven an, als würde man von einer Steinschleuder nach vorne katapultiert. In Verbindung mit dem kurzen Radstand bietet der ZOE e-Sport Concept ein sehr agiles Fahrverhalten. Wow! Ich liebe es! Du spürst, wie dich die E-Motoren an der Vorderachse nach vorne ziehen. Das ist absolut verrückt!“

Das Resümee des bekennenden Petrolheads am Ende der unterhaltsamen Kurvenhatz: „Die Zukunft wird vielversprechend, wenn sie solche Autos für uns bereithält.“ Aber sehen Sie selbst:

Ein Sportwagen mit Elektroantrieb – Must-have oder absolutes No-Go?

1 Quelle: www.youtube.com.

(Stand 09/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

R.S. – dieses Kürzel steht bei Autofans für begeisternde Fahrdynamik. In unserer vierteiligen Serie tauchen wir ein in die faszinierende Vollgashistorie der Modelle von Renault Sport. Heute: der erste Mégane R.S., Clio R.S. II und Twingo R.S.

R.S. – dieses Kürzel steht bei Sportfahrern und Autofans für begeisternde Fahrdynamik. In unserer vierteiligen Serie tauchen wir ein in die faszinierende Vollgashistorie der Modelle von Renault Sport. Los geht’s mit einem flotten Dreier.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,7–3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 200–102.*
Renault Mégane R.S. Trophy TCe 300 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km) innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183. Energieeffizienzklasse: E.*
*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu