Gleich fünf der zehn Erstplatzierten des Grand Prix von Singapur setzen auf Hybrid-Power von Renault – und mit Max Verstappen fuhr der Beste sogar auf Rang zwei.