Urlaub ohne Öl: Ist das möglich?

Sie müssen jetzt ganz tapfer sein: Sie sind ein Freizeit-Klimakiller. Denn gerade die „schönsten Wochen des Jahres“, unser Urlaub, verursachen Emissionen satt. 1.000 Kilometer Anfahrt im Auto, die Hotelheizung auf Tropentemperaturen und ein Freiluft-Schwimmbecken, das nicht nur unsere Seele, sondern auch die Atmosphäre am Urlaubsort erwärmt. Oft genug bringt uns der Wunsch nach Bequemlichkeit in einen Zwiespalt. Dabei ist es ganz einfach, Urlaubsvergnügen und Klimaschutz auf einen Nenner zu bringen. Und zwar, ohne Kompromisse bei Mobilität, Spaß und Komfort einzugehen.

Wie einfach es sein kann, umweltfreundlich zu reisen, zeigen moderne Elektrofahrzeuge wie der Renault ZOE. Der Fünftürer bietet Platz für Familie und Gepäck und fährt mit einer Batterieladung bis zu 240 Kilometer1 weit. Praktisch für die Langstrecke: Dank patentiertem CHAMELEON® CHARGER kann der Franzose mit unterschiedlichen Stromstärken geladen werden – je nach Ladesäule ist der Akku ab einer Stunde wieder voll. Die kurzen Ladepausen kann man für einen Spaziergang an der frischen Luft oder einen Abstecher ins nächste Café nutzen, damit das „Abschalten“ schon bei der Anreise anfängt. Mit Ökostrom betankt ist das E-Fahrzeug übrigens komplett emissionsfrei unterwegs – ideal also für den Urlaub vom Öl.

Flexibel und emissionsfrei:

Anreise im Elektrofahrzeug statt Flieger

Weiterer Vorteil von E-Reisen: Man ist so umweltfreundlich unterwegs wie mit öffentlichen Verkehrsmitteln und gleichzeitig so flexibel, wie man es nur mit PKW sein kann. Mit dem Auto gelingen auch Ausflüge zu anderen klimafreundlichen Zielen. Nur ein Beispiel: Der Trip aus der Freiburger City hinauf zum Käsekuchengenuss auf den solarbetriebenen Rappenecker Hof.

Variantenvielfalt:

Emissionsfreie Erlebnisse für jeden Geschmack

Zu den To-dos des Urlaubs gehört für viele der Sprung ins Nasse. Nur ist das Meer oft zu kalt und tropische Badelandschaften zählen ganz klar zu den Energiefressern. Dennoch ist es möglich, mit grünem Gewissen wohlig warm zu baden. Dafür muss man nicht einmal Deutschlands Grenzen überschreiten: Europas größte Thermenwelt in Erding bei München nutzt die natürlich vorhandene Erdwärme zum Betrieb des Bads.

Apropos Wasser: Wer nicht reinspringen, sondern drüberfahren möchte, kann dies auch emissionsfrei tun – nämlich mit dem Solarboot Alstersonne in Hamburg. Alle eineinhalb Stunden startet eine Rundfahrt auf dem innovativen Schiff, das seine Energie aus Solarpaneln auf dem Dach bezieht. Das nahezu komplett verglaste Boot gewährt eine traumhafte Rundumsicht auf die hanseatische Metropole. Ähnliche Angebote gibt es auch in der Hauptstadt, im baden-württembergischen Heidelberg oder am Bodensee.

Selbstversuch für Klimaschützer – Urlaub vom Öl

Klimawandel an Ort und Stelle:

Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost

Einmal um die ganze Welt, ohne Ausstoß von Emissionen? Geht nicht? Und wie: Im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost bietet sich Besuchern eine einzigartige Erlebniswelt rund um den Themenkomplex Klima und seinen Wandel. Im Inneren des futuristisch anmutenden Museums wandern Gäste entlang des achten Längengrades Ost rund um den Globus und durchqueren dabei die unterschiedlichsten Klimazonen – von der glühenden Hitze der Sahelzone über die Eiseskälte der Antarktis bis zum paradiesischen Klima der Südsee. Durch die Kombination modernster Umwelttechnik läuft der Betrieb ganz ohne Treibhausgas-Emissionen. Außerdem interessant: Besucher können im Klimahaus ihre persönliche CO2-Bilanz errechnen und erhalten wichtige Tipps, wie sich Klimaschutz leicht im Alltag umsetzen lässt.

Auch schwarzer Kaffee trifft immer häufiger auf grüne Energie: Viele Gastronomiebetriebe setzen heute auf umweltfreundlichen Strom, zum Beispiel das Café Mezzo am Raschplatz in Hannover. Die Solarplatten dieser ökologisch betriebenen Bar erzeugen jährlich 28.000 kWh. Der Clou dabei: Die Photovoltaikzellen scheinen in Form eines Sonnensegels über dem Gebäude zu schweben.

Adrenalinkick ohne Abgase:

Mit E-Bikes Motocross erleben

Spannung statt Kaffeeplausch heißt es im E-Fun-Park im fränkischen Pottenstein. Die Devise lautet: „mehr Elektro, weniger Lärm, mehr Spaß“. Mit Elektrokarts liefern sich Einsteiger wie Fortgeschrittene aufregende Duelle – die Fahrzeuge erreichen dabei bis zu 52 km/h. Angetrieben werden die kleinen Rennmaschinen mit 100% Ökostrom, den der E-Fun-Park mit der eigenen Photovoltaikanlage gewinnt.

Der Sinn steht nach Action auf zwei Rädern? Dann lohnt sich ein Besuch in der „Area 47“ im österreichischen Ötztal: In der Offroad-Area des Freizeitparks – die so groß wie zwei Eishockey-Felder ist – lässt sich die Faszination Motocross hautnah erleben. Und zwar emissionsfrei und elektrisch mit modernen KTM Freeride E-Maschinen. Praktisch: Ohne Gänge und Kupplung können sich Anfänger ideal auf Hindernisse und Sprünge konzentrieren.

Ähnliches Gefährt, andere Szenerie: Bei den e-Tours im Harz erkunden Besucher auf E-Motorrädern die Natur des Mittelgebirges – leise und emissionsfrei. Wer sich dabei nicht auf den eigenen Orientierungssinn verlassen möchte, für den bietet das Unternehmen geführte Touren an.

Elektromobilität erleben und

gleichzeitig neue Städte entdecken

Citytrips zählen aktuell zu den angesagtesten Urlauben. Und für viele Hauptstadt-Hopper sind Rundfahrten durch die Metropolen das Highlight. Dabei entdecken die Urban-Urlauber gerade einen europaweiten Megatrend: In Paris, Lissabon und Barcelona, aber auch im Allgäu und der Karibik, bietet sich die Gelegenheit, die Stadt im Renault Twizy auf den Kopf zu stellen. Im gerade mal 1,3 Meter breiten Stadtflitzer lassen sich ideal auch romantische Altstadtgassen erkunden.

Übernachten mit grünem Gewissen:

In urigen Berghütten oder klimaneutralen Hotels

Extravaganz trifft auf Nachhaltigkeit: Der Verbund „Sleep Green Hotels“ führt stylische und moderne Häuser in München, Wien, Südtirol und weiteren angesagten Städtezielen. Das Raphael Hotel Wälderhaus in Hamburg beispielsweise bietet 3-Sterne-Komfort und eine besonders gemütliche Atmosphäre. Wände und Decken des Hotels bestehen aus unbehandeltem Fichtenholz – sieht schick aus und sorgt für angenehmes Raumklima. Im gleichen Gebäude können Gäste das Science Center Wald besuchen, eine Dauerausstellung zum Thema Wald und Nachhaltigkeit.

Wer statt im Holzhotel noch lieber direkt im Herzen der Natur nächtigen möchte, der sollte einen Aufstieg zur Brunnsteinhütte im bayrischen Mittenwald  ins Auge fassen. Die Berghütte verfügt über 38 Schlafplätze und ist idealer Startpunkt für ausgiebige Wandertouren. Eine Materialseilbahn beliefert das Haus mit notwendigen Gütern. Clever: Sogar die arbeitet dank Rapsölantrieb klimaneutral und liefert noch Ökostrom für die Hütte.

Anders als so manches Urlaubsvergnügen kann der emissionsfreie Fahrspaß zuhause weitergehen. Renault bietet aktuell mit dem Cityflitzer Twizy, dem Kleintransporter Kangoo Z.E.2 und dem schicken Kompaktmodell ZOE gleich drei 100% elektrische Fahrzeuge an. Statt die Tage bis zum nächsten Urlaub zu zählen, einfach mal zum Renault Partner in der Nähe und eine persönliche Probefahrt starten!

1 Nach NEFZ homologierte Reichweite 240 km. Der NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) ist ein standardisiertes europäisches Emissions- und Verbrauchsmessverfahren für Verbrennungs- und Elektrofahrzeuge und dient zu Vergleichszwecken. Auf dem Rollenprüfstand wird dreimal ein innerstädtischer Zyklus (ECE-15) gefahren und einmal ein außerstädtischer. Der Durchschnitt aller vier Zyklen ergibt die Reichweite nach NEFZ. Faktoren wie Fahrweise, Geschwindigkeit, Topografie und Nutzungsgrad elektrischer Verbraucher, haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite. Die meisten Faktoren können vom Fahrer beeinflusst und sollten zugunsten der maximalen Reichweite auch stets berücksichtigt werden.
2 Zero Emission – keine Emissionen im Fahrbetrieb

Liste der im Text genannten Anbieter inkl. Links:
•    Rappenecker Hof, Freiburg, www.rappeneck.de
•    Therme Erding, www.therme-erding.de
•    Alstertouristik/Solarboot Alstersonne, Hamburg, www.alstertouristik.de
•    Klimahaus Bremerhaven, www.klimahaus-bremerhaven.de
•    Café Mezzo, Hannover, www.cafe-mezzo.de
•    E-Fun-Park, Pottenstein, www.e-fun-park-pottenstein.de
•    Area 47, Ötztal, www.area47.at
•    E-Tours, Harz, www.motor-touren.de
•    Sleep Green Hotels, www.sleepgreenhotels.com/de
•    Raphael Hotel Wälderhaus, Hamburg, www.sleepgreenhotels.com/de
•    Science Center Wald, Hamburg, www.waelderhaus.de
•    Brunnsteinhütte, Mittenwald, www.brunnsteinhuette.de

(Stand 03/2015, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Wer dem hektischen Alltag entfliehen will, findet in Thermalbädern Ruhe und Entspannung und genießt wohltuende Stunden für Körper und Geist. Wir verraten Ihnen, wo Sie genüsslich saunieren, baden und relaxen können.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,7–3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 200–102.*
Renault Mégane R.S. Trophy TCe 300 GPF: Gesamtverbrauch (l/100 km) innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183. Energieeffizienzklasse: E.*
*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.
Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu