Renault Sport F1 Team startet positiv in die Saison

Der erste Saisonlauf der Formel 1 ist alle Jahre wieder ein besonderer Moment. Fans rund um die Welt brennen darauf, dass die Fragen, die sich über den Winter angehäuft haben, auf der Strecke beantwortet werden: Wie sieht die neue Kräfteverteilung aus? Wie wirken die attraktiver gestalteten Autos? Welche Piloten können ins Rampenlicht fahren? Beim Renault Sport F1 Team fallen die meisten Antworten nach dem Auftakt im australischen Melbourne positiv oder zumindest hoffnungsvoll aus.

Erkenntnis Nummer eins im Albert Park von Melbourne: Die neu dimensionierten Boliden mit ihren pfeilförmig zugespitzen Frontflügeln, tieferen Heckflügeln und vor allem den breiteren Reifen machen auf der Strecke einen fantastischen Eindruck. Der Renault R.S. 17 ist dabei mit seiner auffälligen Lackierung im klassischen Gelb-Schwarz von Renault Sport eine besondere Augenweide.

Erkenntnis Nummer zwei: Renault ist wieder da! Im Qualifying schnupperte Neuzugang Nico Hülkenberg an den Top Ten – eine Leistung, an die im vergangenen Übergangsjahr kaum zu denken war. Sowohl der Renault R.S. 17 als auch die weitgehend neu konstruierte Antriebseinheit Renault R.E. 17 sind ganz offenbar gelungene Entwicklungen. Auch die anderen Rennställe, die den Hybridantrieb R.E. 17 als Motorenpartner von Renault nutzen, bestätigten: Mit dieser Kraftquelle kann man um vordere Positionen kämpfen.

Genau das machte der deutsche Hoffnungsträger Nico Hülkenberg. In seinem ersten Qualifying für Renault fuhr er angriffslustig, aber cool und überlegt auf Startplatz elf – ein Quantensprung gegenüber den Ergebnissen von 2016. Nicht ganz so rund lief es bei Teamkollege Jolyon Palmer. Der Brite fand in den freien Trainingssitzungen keinen rechten Rhythmus, verlor durch einen Unfall wertvolle Abstimmungszeit und ging deshalb nur von Platz 19 ins Rennen.

Es passte ins Bild, dass sein Rennen früh beendet war. Hartnäckige Bremsprobleme ließen sich auch durch intensives Coaching der Boxenmannschaft nicht abstellen. Aus Sicherheitsgründen gab Palmer nach 15 Runden auf.

Hülkenberg zeigt spektakuläres Doppel-Überholmanöver

Nico Hülkenberg – gestartet auf neuen ultrasoften Reifen – platzierte sich derweil in einem Pulk, der die Punkteränge im Visier hatte. In Runde 16 holte sich der Niederrheiner an der Box einen neuen Satz der etwas härteren Soft-Mischung, in Runde 30 wechselte er dann auf angefahrene ultrasofte Reifen. Dass er am Ende als Elfter den ersten WM-Punkt mit Renault denkbar knapp verpasste, wurmte „Hulk“ nur kurz.

„Ich nehme aus meinem ersten Rennen für das Team die erfreuliche Erkenntnis mit, dass wir uns im Mittelfeld etabliert haben und sogar weiter nach vorn schauen können. Meine erste Runde war nicht so toll, weil ich etwas eingeklemmt wurde. Mein letzter Stint auf den Ultrasofts verlief sehr gut. Das Auto fühlte sich immer besser an, doch es reichte leider nicht mehr, um eine Position gutzumachen. Mein Dreikampf mit Ocon und Alonso hat richtig Spaß gemacht. Letztlich habe ich ihren doppelten Windschatten plus mein DRS-System genutzt und habe beide in einem Aufwasch kassiert. Das muss auch von außen richtig klasse ausgesehen haben.“ Ja, das hat es Nico. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal – am 9. April in China.

Der Auftakt verlief recht viel versprechend. Was kann das Renault Sport F1 Team in dieser Saison erreichen?

(Stand 03/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Renault TWINGO Z.E. (22 kWh Batterie), Elektro, 60 kW: Stromverbrauch kombiniert: 12,9 kW/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Renault ZOE: Effizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 7,9-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 181-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,2; außerorts: 6,6; kombiniert: 7,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio EXPERIENCE TCe 100, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,7; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100*. Energieeffizienzklasse: A.
Neuer Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,2-3,6, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-95.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Neuer Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 6,6-4,1; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 125-107. Energieeffizienzklasse: C-A. Energieeffizienzklasse:C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-112.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-126.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu