F1 GP Mexiko: Hülkenberg fährt im Renault auf Platz 6

Volksfeststimmung pur, fanatische Zuschauer in teils abenteuerlichen Kostümen und rasante Rad-an-Rad-Duelle mitten in einem Baseballstadion: Willkommen in Mexiko! Beim Formel 1-Grand Prix auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez hatte auch Renault Grund zum Feiern. Wie bereits eine Woche zuvor in Austin eroberte Werkspilot Nico Hülkenberg im R.S.18 den starken sechsten Platz. Max Verstappen, dessen Red Bull RB14 ebenfalls vom Renault R.E. 18-Hybridantrieb profitiert, sicherte sich den Sieg und toppte damit sogar noch seinen zweiten Platz, den er sieben Tage zuvor in Texas herausgefahren hatte.

Nico Hülkenberg und das Renault Sport F1-Team glänzen in der Königsklasse des Motorsports aktuell mit konstant guten Leistungen. Jüngster Beleg: Beim Formel 1-Rennen in Mexiko fuhr der Deutsche am vergangenen Sonntag im Renault R.S.18 zum insgesamt fünften Mal in dieser Saison als Sechster über die Ziellinie. Mit diesem erneut starken Ergebnis festigte das Renault Werksteam den vierten Platz in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft und vergrößerte den Vorsprung auf die Verfolger auf 30 Punkte.

„Hülk“ – wie der schnelle Mann aus Emmerich von seinen Fans genannt wird – ging von Position sieben aus ins Rennen. Direkt dahinter nahm sein Teamkollege Carlos Sainz als Achtplatzierter die Verfolgung auf. Derweil teilten sich die Red Bull Racing-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen die erste Startreihe – beide trennte die Winzigkeit von 26 Tausendstelsekunden.

Hülkenberg: Zwei starke Ergebnisse innerhalb von zwei Wochen

Sowohl Hülkenberg als auch Sainz absolvierten ihren ersten Stint auf gebrauchten Pirelli-Reifen mit der hypersoften Laufflächenmischung. Mit einem fantastischen Start schob sich der Spanier zunächst an seinem deutschen Teamkollegen vorbei. Im elften Umlauf steuerte er zum ersten Mal seine Boxenmannschaft an, um sich einen frischen Satz Supersofts abzuholen. Eine Runde später tat es ihm Nico gleich.

Im 29. Umlauf machte die Elektronik Carlos Sainz jedoch einen Strich durch die Rechnung und der 24-Jährige musste den Grand Prix von Mexiko vorzeitig beenden. Nico Hülkenberg drehte derweil souverän und schnell seine Runden und zeigte sich am Ende zufrieden mit dem sechsten Platz. „Dank der zwei sehr erfolgreichen Wochenenden in Folge dürfen wir uns über eine hohe Punktausbeute freuen. Wir fuhren hier in Mexiko eine Ein-Stopp-Strategie, daher war es aus meiner Sicht ein eher ereignisloses, solides Rennen. Im Fokus stand vor allem ein cleveres Reifen-Management. Das Team hat erneut einen hervorragenden Job gemacht. Der Ausfall von Carlos ist natürlich sehr schade. Mit den Plätzen sechs und sieben hätten wir noch mehr Punkte mit nach Hause nehmen können. Dennoch ziehe ich ein durchaus positives Fazit: Wir konnten unseren Vorsprung sowohl in der Fahrer- als auch in der Herstellerwertung weiter ausbauen.“

Carlos Sainz zeigte sich nach seinem Ausfall enttäuscht: „Schade, dass ich es hier nicht ins Ziel geschafft habe. Ich führte das Mittelfeld mit einem komfortablen Vorsprung an und hatte gute Chancen auf eine hohe Punkteausbeute. Doch dann ging das Auto plötzlich ohne Vorwarnung aus. Das ist natürlich frustrierend, denn mein Start war wirklich gut. Aber so ist nun mal der Motorsport. Wir überzeugen in dieser Saison eigentlich mit einer recht hohen Zuverlässigkeit. Aber wenn ein Defekt auftritt, dann meist genau dann, wenn ich in aussichtsreicher Position liege. Dass uns das heute wieder passierte, war natürlich Pech. Wir werden genau untersuchen, was die Ursache war und bei den beiden noch ausstehenden Rennen erneut angreifen. Unser Ziel bleibt der vierte Platz in der Konstrukteurs-WM. Wir hätten heute mehr verdient gehabt, aber immerhin konnte Nico wertvolle WM-Zähler einfahren. Herzlichen Glückwunsch an Lewis Hamilton zum Gewinn des Weltmeistertitels.“

Verstappen gewinnt mit Power von Renault den GP Mexiko

Renault gratuliert dem neuen Champion Lewis Hamilton

Cyril Abiteboul, Teamchef von Renault Sport Racing, freute sich über das gute Resultat von Nico Hülkenberg sowie über den Rennsieg von Red Bull Racing-Fahrer Max Verstappen: „Nico ist heute ein sehr intelligentes Rennen gefahren und hat uns mit Rang sechs wichtige WM-Zähler beschert. Darüber hinaus fuhr Max Verstappen heute dank einer starken Vorstellung von Red Bull Racing mit Renault Power zum Sieg. Mit unserer guten Pace konnten wir über das gesamte Wochenende an das tolle Ergebnis von Austin anknüpfen. Das zeigt, wie hart das gesamte Team bis zum letzten Meter weiterkämpft. Das Aus für Carlos ist natürlich für uns alle sehr frustrierend. Er hat einen fabelhaften Job abgeliefert und hätte ebenfalls viele WM-Punkte einfahren können. Auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch an Lewis Hamilton zu seinem fünften WM-Titel! Er und Mercedes haben die Messlatte sehr hoch gesetzt – das wird uns für die Zukunft noch mehr anspornen. Wir wollen die Saison bei den noch ausstehenden mit möglichst starken Ergebnissen beenden.“

(Stand 10/2018, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Wegen seiner begeisterten Fans und der attraktiven Strecke gilt der Große Preis von Brasilien als Highlight im Saisonfinale der Formel 1. Für Renault Sport endete die brasilianische Fiesta mit gemischten Gefühlen.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 183 – 104. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu