F1 in Austin: Renault feiert bislang bestes Saisonergebnis

Der Grand Prix der USA im texanischen Austin zählt traditionell zu den Highlights im Formel 1-Kalender. Das kurvenreiche Streckenlayout und ein pompöses Rahmenprogramm bieten beste Voraussetzungen für ein höchst unterhaltsames Motorsportspektakel. So auch in diesem Jahr: Nach einem spannenden Rennen kamen Nico Hülkenberg und Carlos Sainz mit ihren Renault dem R.S.18 auf den Plätze sechs und sieben ins Ziel und bescherten dem Renault Sport F1-Team damit das bislang beste Saisonergebnis. Max Verstappen, der in seinem Red Bull RB14 ebenfalls von der Renault R.E. 18-Hybridantriebseinheit profitiert, feierte mit Platz zwei erneut eine Podiumsplatzierung.

Nico Hülkenberg zeigte bereits im Zeittraining am Samstag eine starke Vorstellung. Der deutsche Formel 1-Pilot schaffte den Sprung in die dritte Qualifikationsrunde und fuhr am Ende die siebtschnellste Zeit. Teamkollege Carlos Sainz nahm den Grand Prix der USA von Position elf aus in Angriff.

Starker Start von Hülkenberg und Sainz im Renault R.S.18

Im Rennen gelang Nico ein starker Start: Bereits nach der ersten Kurve kämpfte sich der Emmericher an Force India-Pilot Esteban Ocon vorbei auf Platz sechs. Carlos Sainz katapultierte sich derweil gleich um drei Positionen nach vorne. In Turn 1 musste der Spanier im direkten Zweikampf mit seinen Konkurrenten aber einen weiten Bogen fahren – worin die Sportkommissare einen Regelverstoß erkannten und Sainz wegen Verlassen der Streckenbegrenzung mit einer Zeitstrafe von fünf Sekunden belegten.

Beide Renault Werksfahrer setzten beim Grand Prix der USA auf eine Einstopp-Strategie. Nico Hülkenberg startete auf den ultrasoften Pirelli-Reifen. Im 23. Umlauf steuerte „Hülk“ seine Box an, um sich weiche Gummis abzuholen. Eine Runde später stattete auch Carlos Sainz seiner Crew einen Besuch ab. Der Spanier tauschte die supersoften Reifen gegen einen neuen Satz mit der weichen Laufflächenmischung.

Renault Sport F1-Team festigt Platz 4 in der Herstellerwertung

Auch auf den verbleibenden 33 respektive 32 Runden zeigten beide Renault Fahrer eine souveräne Vorstellung. Hülkenberg überquerte die Ziellinie als Sechster, dahinter sammelte Carlos Sainz weitere wichtige WM-Zähler für die Herstellerwertung. Hier rangiert das Renault Werksteam nach dem 18. von 21 Rennen auf Platz vier – der Vorsprung auf die Fünftplatzierten beträgt bereits 22 Punkte.

„Das war heute unser bestes Teamresultat, seit ich für Renault fahre. Ich freue mich enorm – die gesamte Mannschaft hat einen sehr guten Job abgeliefert“, betont Nico Hülkenberg. „Wir haben gezeigt, dass die Performance unseres Autos im Rennen sehr ordentlich ist, wir sind nach wie vor sehr konkurrenzfähig. Dieser Grand Prix hat wieder einmal bewiesen, wie wichtig ein gutes Qualifying-Ergebnis und eine saubere erste Rennrunde sind. Wir nehmen aus Texas viele Punkte mit nach Hause, es ist noch alles möglich. Das war heute ein sehr erfreuliches Rennen, aber für die drei noch ausstehenden Läufe müssen wir unsere gute Arbeit weiter fortsetzen.“

Nach dem Rennen schilderte Carlos Sainz das Geschehen, das zur Zeitstrafe geführt hatte, aus Fahrersicht: „Mein Start war sehr gut und bis zur ersten Kurve konnte ich bereits drei Konkurrenten überholen. In Turn 1 bin ich hinter dem Ferrari einen weiten Bogen gefahren, konnte mich danach aber sicher wieder einordnen und ließ Esteban Ocon passieren. In Kurve sechs bin ich dann mit einem sauberen Manöver außen an ihm vorbeigefahren. Daher kann ich noch immer nicht nachvollziehen, warum ich die Strafe erhalten habe. Im restlichen Rennverlauf standen vor allem das richtige Reifenmanagement und eine kraftstoffsparende Fahrweise im Fokus. Alles in allem freue ich mich sehr über Platz sieben. Es ist toll, zu sehen, dass das große Engagement des gesamten Teams heute belohnt wurde.“

Cyril Abiteboul, Teamchef von Renault Sport Racing, zieht nach dem Grand Prix der USA ein positives Fazit: „Heute haben wir gesehen, was wir mit einer starken Teamleistung erreichen können. Trotz der teils widrigen Streckenbedingungen, die während des Wochenendes vorherrschten, haben Nico und Carlos im Rennen eine starke Vorstellung gezeigt. Dieses Ergebnis verhilft uns vor den noch ausstehenden drei Grands Prix zu einer noch besseren Ausgangslage und stärkt zudem das Vertrauen unserer Fahrer als auch des gesamten Teams. Herzlichen Glückwunsch auch an Max Verstappen zu Platz zwei – am Ende fehlten ihm nur 1,2 Sekunden zum Sieg.“

(Stand 10/2018, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Der Große Preis von Kanada könnte für Renault F1 die Kehrtwende in einer bislang schwierigen Saison sein – das Werksteam brachte 14 WM-Punkte aus Montréal mit heim.

Den Sound, den Speed, die Emotionen der Formel 1 live zu erleben – das ist eine Erfahrung, die jeder Motorsportfan einmal im Leben machen sollte. Zum Deutschland-Grand Prix bietet Renault jetzt ein grandioses Komplettpaket an.

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,1-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 116-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-111.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,4-6,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-163.* Energieeffizienzklasse: C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault Zoe: Stromverbrauch kombiniert: 18,9-15,9 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu