Stau, Panne oder Unfall im Tunnel? So verhalten Sie sich richtig

Viele Autofahrer beschleicht in langen Tunneln ein ungutes Gefühl: Sie wirken dunkel und eng und der Gegenverkehr kommt dem eigenen Fahrzeug bedrohlich nah. Wenn dann noch ein Unfall, ein Stau oder eine Panne eintritt, kommen einige an ihre Grenzen und reagieren mitunter falsch. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich in einem solchen Fall richtig verhalten, um auch den Rettern ihre Arbeit zu erleichtern.

Tunnel ist nicht gleich Tunnel. Manche sind nur 100 Meter lang, bei anderen kann es auch ohne Stau schon einmal eine halbe Stunde dauern, bis wieder Tageslicht ins Blickfeld gelangt, wie beispielsweise in dem mit 24,5 Kilometern langen Laerdalstunnel in Norwegen, der als längster Straßentunnel der Welt gilt, oder im Gotthard-Straßentunnel, dem mit rund 17 Kilometern längsten Tunnel der Alpen1.

Deshalb gilt es, entsprechend vorbereitet in die Röhre einzufahren, will heißen, mit ausreichend Sprit im Tank und mit leerer Blase. Zudem muss das Licht eingeschaltet sein, die Sonnenbrille sollte tunlichst abgenommen und der Verkehrsfunk eingeschaltet werden. Doch was tun bei einem Stau, einem Unfall oder einer Panne?

Bei Stau: Im Fahrzeug bleiben und Motor ausschalten

Sobald Sie merken, dass Sie sich einem Stau nähern, sollten Sie sofort die Warnblinkanlage einschalten, eine Rettungsgasse bilden und mit einigen Metern Abstand zum Vordermann anhalten. Schließen Sie die Fenster und schalten Sie die Lüftung auf Umlauft, denn in einem Tunnel kann sich die Schadstoffkonzentration in der Luft schnell anreichern. Schalten Sie deshalb bei vollständigem Stillstand den Motor aus und bleiben Sie im Fahrzeug.

Bei Pannen oder Unfällen: Warnmeldung über Notrufstation abgeben

Wer in einer Röhre in eine Panne oder einen Unfall verwickelt ist, sollte zunächst ebenfalls die Warnblinkanlage ein- und den Motor ausschalten, wenn es nicht möglich ist, die nächste Pannenbucht zu erreichen. Das defekte Fahrzeug zu schieben ist hingegen keine gute Idee, denn das Risiko, angefahren zu werden, ist groß. Um einen Notruf abzusetzen, sollte anstatt des Mobiltelefons die nächstgelegene Notrufstation verwendet werden, denn dann kennen die Helfer unmittelbar ihren Standort und können sofort zur Hilfe eilen.

Bei Feuer am eigenen Fahrzeug: Auto verlassen und Schlüssel stecken lassen

Bei Feuer am eigenen oder einem anderen Fahrzeug sieht die Sache – abgesehen vom Warnblinker – etwas anders aus. Wenn Ihr eigenes Fahrzeug Feuer gefangen hat, dann sollten Sie versuchen, aus dem Tunnel herauszufahren. Wenn das nicht möglich ist, stellen Sie das Auto mit ausgeschaltetem Motor am rechten Rand ab und versuchen Sie, den Brand zu löschen sowie per Notrufstation das Sicherheitspersonal zu informieren. Grundsätzlich gilt: Bewegen Sie sich bei Feuer oder Rauch im Tunnel von diesem weg und versuchen, den nächsten Fluchtausgang zu erreichen. Bei der Orientierung hilft dabei die Fluchtnotbeleuchtung. Da moderne Tunnel heutzutage zudem fast lückenlos mit Kameras überwacht werden, entdeckt das Sicherheitspersonal auch recht schnell ein Feuer und kann entsprechende Verhaltenshinweise geben.2 Achten Sie deshalb unbedingt auch auf Lautsprecherdurchsagen, die im Ernstfall Leben retten können.

1 Quelle: de.statista.com.
2 Quelle: www.welt.de.

(Stand 07/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Während der dunklen Jahreszeit haben Nebel, Regen, Kälte und Dunkelheit das Land fest im Griff. Gerade jetzt sollten Autofahrer einige wichtige Tipps beherzigen und ihr Fahrzeug auf die widrigen Witterungsbedingungen vorbereiten.

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-111.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,2-17,7 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu