Neue Verkehrsregeln für 2020: Autofahrer aufgepasst!

Einige neue Verkehrsregeln für 2020 treten ab Januar in Kraft. Diese sollten Autofahrer kennen – ganz gleich, ob es um den besseren Schutz von Radfahrern geht, attraktive Vorteile von Fahrgemeinschaften im Stadtverkehr, härtere Strafen für Parksünder und Verkehrsrowdys oder das Verbot von Blitzer-Apps.

Alles neu macht der Mai, sagt eine Redewendung. Für Autofahrer hingegen ist es der Januar, ab dem neue Verkehrsregeln gelten. Wer sie kennt, kann sich vor Strafen schützen und Vorteile positiv für sich nutzen. So erlauben es neue Vorgaben beispielsweise, dass Kommunen für Autos mit mindestens drei Insassen an Bord auch die Busspur freigeben können. Dazu wird sogar extra ein neues Verkehrszeichen eingeführt.1 Wer also seine Fahrten in die Stadt geschickt mit anderen plant, leistet einen Beitrag für ein geringeres Verkehrsaufkommen und kommt gleichzeitig zügiger durch die City.

Neue Verkehrsregeln für 2020: härtere Strafen für Parksünder, Verkehrsrowdys und Gaffer

Noch Ende 2019 sollen sich die Bußgelder für das Parken in zweiter Reihe, auf Geh- und Radwegen sowie das Halten auf Schutzstreifen drastisch erhöhen. Für solche Sünden sind dann Bußgelder von bis zu 100 Euro sowie in besonders schweren Fällen sogar Punkte in der Verkehrssünderkartei fällig.2 Auch das dreiminütige Halten auf Schutzstreifen ist dann nicht mehr erlaubt. Besonderes Augenmerk legt der Gesetzgeber auf neue Verkehrsregeln zum Bilden einer Rettungsgasse. Bei Verstößen oder beim Durchfahren der Rettungsgasse drohen eine Geldbuße in Höhe von bis zu 320 Euro sowie ein Monat Fahrverbot und bis zu zwei Punkte in Flensburg.2

Härter will der Gesetzgeber auch gegen Gaffer oder „Schaulästige“ – so eine Wortneuschöpfung, die es bei der Wahl des Wortes des Jahres immerhin auf Platz vier geschafft hat3 – vorgehen. Um Unfallopfer besser zu schützen und Rettungskräften die Arbeit zu erleichtern, können künftig Geldstrafen oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren verhängt werden.4

Höherer Schutz und mehr Rechte für Radfahrer

Fahrradfahrer profitieren künftig dank neuer Verkehrsregeln von zusätzlichen Vorteilen: Der Gesetzgeber erweitert die bislang für Autofahrer geltende Grünpfeilregelung auch auf Radfahrer. Zusätzlich wird es ein spezielles Grünpfeilschild für Radler geben. Zudem können Kommunen ab 2020 Fahrradzonen einrichten, in denen nur Radfahrer erlaubt sind – es sei denn, ein Zusatzschild erweitert diese Regelung.

Will ein Autofahrer künftig ein Fahrrad oder einen E-Scooter überholen, gilt innerorts ein Mindestabstand von zwei Metern. Bisher sprechen die Verkehrsregeln lediglich von einem „ausreichenden Seitenabstand“.5

Die neuen Verkehrsregeln für 2020 beinhalten auch Änderungen beim Führerschein mit Automatik-Autos

Mit einer Änderung der Führerscheinprüfung will der Bundesverkehrsminister Elektroautos für Fahrschulen noch interessanter machen. Wer bisher über einen Automatik-Führerschein verfügte, benötigte eine zweite amtliche Prüfung, um ein Auto mit manuellem Schaltgetriebe im öffentlichen Verkehr bewegen zu dürfen. Künftig soll dafür ein zusätzliches Fahrtraining ausreichen. Die neue Verkehrsregel ist jedoch noch nicht in Kraft getreten. Voraussetzung hierfür ist die Änderung der entsprechenden EU-Richtlinie. Oder aber, die EU „toleriert“ die von Deutschland eingeführte Änderung dieser Verkehrsregel.2

Nutzer von Smartphones und Navigationsgeräten aufgepasst

Bisher galt es als juristische Grauzone, demnächst wird es durch neue Verkehrsregeln eindeutig geregelt: Sogenannte Blitzer-Apps sind künftig ebenso verboten wie Radarwarner. Wer sich dennoch dieser Hilfsmittel bedient, riskiert eine Geldbuße von 75 Euro sowie einen Punkt in Flensburg.5

1 Quelle: ADAC: www.adac.de.
2 Quelle: Auto Zeitung: www.autozeitung.de.
3 Quelle: SWR3: www.swr3.de.
4 Quelle: Kfz-Auskunft: www.kfz-auskunft.de.
5 Quelle: ADAC: www.adac.de.

(Stand 12/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Winterreifen sorgen während der kalten Jahreszeit für bestmögliche Sicherheit. Doch was gilt es beim Kauf zu beachten? Gibt es eine Winterreifenpflicht? Und welche Fahrtipps helfen bei Nässe und Glätte weiter? Wir verraten es Ihnen.

Renault Clio TCe 90, Benzin, 67 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,2; außerorts: 4,2; kombiniert: 4,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 112*. Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur TCe 100 LPG
, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 8,8; außerorts: 6,1; kombiniert: 7,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: B. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo Electric
(22 kWh Batterie), Elektro, 60 kW: Stromverbrauch kombiniert: 16 kW/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.* Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Energieeffizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-176.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,3; außerorts: 6,5; kombiniert: 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio E-TECH 140, Hybrid, 67 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 4,4; außerorts: 4,0; kombiniert: 3,6; CO2-Emissionen kombiniert: 82 g/km*; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,5-3,6, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-82.* Energieeffizienzklasse: C-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur E-TECH Plug-in 160, Plug-in Hybrid, 116 kW: Kraftstoff- / Stromverbrauch kombiniert (l/100 km): 1,5; CO2-Emissionen kombiniert: 34 g/km; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,1-1,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-34. Energieeffizienzklasse: C-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-102.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160, Plug-in Hybrid, 116 kW: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 1,3; Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 13 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 29 g/km; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour
: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4-1,3, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 124-29.* Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-112.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,1-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 161-126.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,1-4,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 161-119.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-134.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,6-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 174-135.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. <br>Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer <a href="https://www.renault.de/datenschutz.html" target="_blank" style="color:#000; font-weight:bold;">Datenschutzerklärung</a>. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu