Live dabei: Das sind die EM-Spielorte in Frankreich

Noch bis zum 10. Juli ist Europa zu Gast in Frankreich. Insgesamt 51 Partien – so viele wie nie zuvor – werden bei der UEFA EURO 2016 in zehn Stadien ausgetragen. Doch auch abseits der großen Arenen feiern die Fußballfans ein großes Fest. Was die Austragungsorte zu bieten haben? Französischen Charme und vieles mehr…

Bei der UEFA Euro 2016 kämpfen zum ersten Mal 24 Nationen um die europäische Fußball-Krone. Bei 51 Duellen treffen Teams und Fans aufeinander. Während die Spieler hart aber fair den EM-Sieger ausschießen, beginnt für die glücklichen Fans, die ein Ticket ergattern konnten, das große Fußballfest bereits mit der Anreise am Austragungsort.

Anstoß in Paris: In der Hauptstadt

beginnt und endet das Fußballmärchen

Am 10. Juni eröffnete Frankreich die UEFA EURO 2016 gegen Rumänien im Stade France. Das anlässlich der WM 1998 gebaute Stadion im Pariser Vorort St. Denis fasst 81.338 Zuschauer und ist die größte Arena in Frankreich. Dort findet neben vier Vorrundenspielen und zwei Endrundenbegegnungen auch das große Finale am 10. Juli statt. Da auch im Prinzenparkstadion in Paris fünf Partien ausgetragen werden, ist Paris somit das Epizentrum der Europameisterschaft – und bietet den Fans auch sonst ein großes Spektakel.

Die französische Hauptstadt gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Als Stadt der Liebe verführt sie Besucher mit romantischen Alleen, schnuckligen Cafés und zahlreichen Patisserien, die eine Sünde wert sind.  Auf der Champs-Élysées tummeln sich Shopping-Begeisterte. Für kulturell interessierte sind die berühmten Sehenswürdigkeiten Louvre-Museum, Eiffelturm und die Kathedrale Notre-Dame ein Muss.

Erster Auftritt der DFB-Elf war in Lille

Deutschland greifte am Sonntag, den 12. Juni, ins Turnier ein. Den Auftakt bestritt die DFB-Elf im Stade Pierre-Mauroy gegen die Ukraine. Maximal 50.083 Zuschauer haben im 2012 modernisierten Stadion die Teams frenetisch angefeuert. Drei weitere Gruppenspiele sowie zwei Endrundenpartien finden in Villeneuve-d’Ascq statt. Villeneuve, wer? Nein, niemand hat dem ehemaligen Formel 1-Fahrer von Renault einen Stadtteil in Frankreich gewidmet. Als offizieller Austragungsort wird zwar Lille angegeben, doch das Stadion steht in der gleichnamigen, nahegelegenen Kleinstadt, die 62.300 Einwohner zählt. Die ländliche Umgebung mit grünen Parks und klaren Seen lädt zur Erholung ein.

Lille selbst ist die Hauptstadt der Region Nord-Pas-de-Calais und wurde 2004 zur europäischen Kulturmetropole ernannt. Die verzierten Bauten in der historischen Altstadt spiegeln die flämische Handelstradition wieder.

Nicht einmal eine Autofahrstunde südwestlich von Lille steht ein weiteres EM-Stadion: Das Stade Bollaert-Delelis bietet 38.223 Zuschauern Platz – oder anders ausgedrückt: ganz Lens passt ins Stadion. Während der EM verwandeln die Fans das verträumte Städtchen in ein buntes Fahnenmeer und sorgen für den kulturellen Austausch.

Lyon zählt zu den ältesten Städten Europas und beherbergt knapp eine halbe Million Einwohner. Im Vergleich dazu passen „nur“ 59.186 Zuschauern in den Parc Olympique Lyonnais, der erst Anfang des Jahres fertiggestellt wurde. In den verwinkelten Gässchen der historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ertönen die Fangesänge besonders laut. Neben Baguettes und Crêpes dürfen sich feine Gaumen auf einen kulinarischen Hochgennuss freuen: Sternekoch Paul Bocuse lässt in seinem Sterne-Restaurant feinste Kochkreationen kredenzen.

Das älteste EM-Stadion

versprüht besonderen Charme

Rund 60 Kilometer südwestlich von Lyon empfängt Saint-Étienne die Fußballfans. Nostalgiker kommen im Stade Geoffroy-Guichard voll auf ihre Kosten. Es wurde 1931 fertiggestellt und war bereits Austragungsort bei der EM 1984 und der WM 1998. Nach der jüngsten Modernisierung passen 42.000 Zuschauer in die alt-ehrwürdige Arena. Drei Gruppenspiele und ein Achtelfinale finden hier statt.

Inmitten der außergewöhnlichen Landschaft zwischen der Schlucht der Loire und dem Naturpark Pilat steht Saint-Étienne auf sieben Hügeln. Naturliebhaber kommen in den zahlreichen Parks der Stadt zur Ruhe. Auch Kunstfreunde kommen auf ihre Kosten: Der Begründer der modernen Architektur, Le Corbusier, hinterließ im Stadtbild seine Fußspuren.

In Nizza geht es nicht nur auf dem Platz heiß her. In der Hafenstadt an der Côte d’Azur zwischen Cannes und Monaco scheint im Schnitt an über 300 Tagen im Jahr die Sonne. Traumhafte Strände, Plamen, die mediterrane Innenstadt und nicht zuletzt das schöne Hinterland machen Nizza zum idealen Urlaubsort. An drei Gruppenspieltagen und bei einem Achtelfinale empfängt das Stade de Nice bis zu 35.000 Zuschauer.

Die Côte d’Azur bietet an heißen

Fußballtagen eine willkommene Abkühlung

Ebenfalls an der Mittelmeerküste liegt Marseille. Sie ist die älteste und zweitgrößte Stadt Frankreichs. Auch das Stade Vélodrome steht für Superlative. Mit 67.394 Zuschauern  ist es die größte Arena in Frankreich, in der ein Fußballverein (Olympique Marseille) spielt. 2013 war die Millionenmetropole Kulturhauptstadt und zog mit ihrem charmanten Dorfcharakter zahlreiche Besucher an. Zum Facettenreichtum der Stadt werden die internationalen Fußballfans bei der UEFA EURO 2016 zusätzlich beitragen.

Farbenfroh geht es auch in Toulouse zu: Wegen ihrer ungewöhnlich gefärbten Ziegel ist die Hauptstadt der Region Midi-Pyrénées zwar als „rosa Stadt“ bekannt, doch die goldenen Zeiten, in denen hier mit Pastelfarbtönen gehandelt wurde, haben ebenfalls ihre Spuren hinterlassen. In dieser Atmosphäre werden sich die in Landesfarben bemalten Fußballfans pudelwohl fühlen. Auch das Stadium Municipal erstrahlt im neuen Glanz. Im vergangenen Jahr wurde es umfassend modernisiert und bietet nun 35.472 Zuschauern freien Blick auf das Spielfeld. Ein Tipp für heiße Gemüter: Zur Abkühlung springen auch die Einheimischen in den Fluss Garonne.

Der fließt übrigens auch durch die Stadt Bordeaux, die nicht nur für ihren Wein, sondern seit 2007 auch als UNESCO-Weltkulturerbe bekannt ist. Die Hauptstadt der Aquitaine liegt nur etwa 50 Kilometer von der Atlantikküste entfernt im Landesinneren. Schafft die DFB-Elf den Gruppensieg, werden die deutschen Fans beim Achtelfinalspiel im Nouveau Stade de Bordeaux dabei sein.

Im ersten Teil zur UEFA EURO 2016 haben wir die Teams von Frankreich und Deutschland unter die Lupe genommen.

Welche Stadt würden Sie gerne bei der UEFA EURO 2016 besuchen?

(Stand 06/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Der Frühling ist da. Für Autofahrer bedeutet das: Winterreifen runter, Sommerpneus montieren. Wir verraten Ihnen, was Sie beim Reifenwechsel beachten sollten, wie Sie die passenden Reifen für Ihr Auto finden und warum sich der Wechsel lohnt.

Renault TWINGO Z.E. (22 kWh Batterie), Elektro, 60 kW: Stromverbrauch kombiniert: 12,9 kW/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Renault ZOE: Effizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 7,9-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 181-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,2; außerorts: 6,6; kombiniert: 7,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio EXPERIENCE TCe 100, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,7; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100*. Energieeffizienzklasse: A.
Neuer Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,2-3,6, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-95.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Neuer Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 6,6-4,1; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 125-107. Energieeffizienzklasse: C-A. Energieeffizienzklasse:C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-112.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-126.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu