E-Auto im Winter: 7 Tipps auf einen Streich

Renault ZOE: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.* Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

E-Auto im Winter? Kein Problem! Die zu 100 % elektrischen Z.E. Modelle von Renault meistern auch die kalte Jahreszeit mit Bravour. Das klappt besonders gut, wenn Sie ein paar einfache Tipps beherzigen – sieben auf einen Streich.

Fest steht: Bei Renault profitieren Sie beim Thema E-Auto vom wohl größten Erfahrungsschatz. Schließlich ist der Automobilhersteller Marktführer bei E-Fahrzeugen in Europa – und der Renault ZOE verteidigte jüngst zum wiederholten Male die Krone als meistgekauftes Elektroauto in Deutschland.

Mit dem E-Auto im Winter: Tipps fürs Fahren auf Eis und Schnee

1. Achten Sie beim Kauf der Winterreifen auf geringen Rollwiderstand.

Ein geringer Rollwiderstand spart Energie, was wiederum die Reichweite vergrößert. Beim Kauf von Winterreifen für Ihr Elektroauto sollten Sie daher auf das sogenannte Energieeffizienzlabel achten. Was es damit auf sich hat sowie weitere praktische Tipps zum Thema Winterreifen für E-Autos finden Sie hier. Egal, ob Sie Ihren Renault ZOE, Renault Kangoo Z.E., Renault Master Z.E. oder den kleinen Cityflitzer Twizy ausrüsten: Wie bei jedem anderen Auto sollten auch Winterreifen für Ihr E-Auto das Alpine-Symbol auf der Flanke tragen.

2. Wählen Sie den sparsamsten Fahrmodus mit Ihrem E-Auto im Winter.

Sie sind ganz verliebt in die Power Ihres ZOE? Kein Wunder, schließlich steht das maximale Drehmoment von 225 Newtonmeter bereits beim Anfahren zur Verfügung. Beim ZOE R135 liegen sogar 245 Nm an. Um bei so viel Power auf rutschigem Untergrund einen ungewollten „Kavalierstart“ zu vermeiden, gehen Sie behutsam vor. Ihr Plus: Sie können mit dem rechten Fuß das Fahrpedal fein dosieren, ohne sich mit der richtigen Gangwahl oder dem Halten des Kupplungsschleifpunkts aufhalten zu müssen. Wählen Sie bei Ihrem E-Auto im Winter stets den Eco-Modus. Das besonders effiziente Fahrprogramm bringt nicht nur Reichweite, sondern gerade auf schneebedeckter Straße auch ein Plus an Sicherheit. Der sogenannte B-Modus im neuen ZOE leistet beim E-Auto sowohl im Winter als auch im übrigen Jahr noch mehr: Durch Rekuperation beim Bremsen lädt dieses Fahrprogramm nicht nur die Batterie, sondern verzögert auch automatisch sanfter. Dabei „lupfen“ Sie idealerweise nur das Fahrpedal, können per Bremspedal aber jederzeit eingreifen. Die ruhige Fahrweise sorgt für Sicherheit und kommt der Reichweite zugute.

Im E-Auto im Winter: Tipps zum Energiesparen 

Renault ZOE und der Weihnachtsmann

3. Heizen Sie Ihr Elektroauto schon an der Ladestation vor.

Die Z.E. Modelle von Renault überzeugen mit ihrer großzügigen Reichweite. Mitverantwortlich hierfür ist auch das clevere Energiemanagement. Beispiel gefällig? Nutzen Sie die programmierbare Vorheizungsfunktion um Ihr E-Auto im Winter vorheizen, während es noch mit der Ladestation verbunden ist. Diese innovative Vorklimatisierung des Innenraums geht nicht zu Lasten der Batteriekapazität. So haben Sie es schon beim Einsteigen mollig warm und profitieren zudem von der vollen Reichweite.

4. E-Auto im Winter: Elektrofahrzeuge mit Wärmepumpe bieten wichtigen Vorteil

Der Renault ZOE und der Kangoo Z.E. verfügen über eine sogenannte Wärmepumpe – gerade für E-Autos im Winter ein echter Vorteil! Das bestätigt auch der ADAC und empfiehlt dieses System sogar ausdrücklich.1 Der Clou: Anders als konventionelle Heizungen zieht die Wärmepumpe einen Großteil der Energie zum Heizen oder Kühlen nicht aus der Batterie, sondern aus der Umgebungsluft. Sie benötigt dadurch deutlich weniger Energie – dies wirkt sich positiv auf die Reichweite der Z.E. Modelle aus.

5. Nutzen Sie die Sitzheizung bei Ihrem E-Auto im Winter

Mit diesem Tipp sparen Sie Energie, profitieren aber dennoch von wohliger Wärme: Wenn Sie mit Ihrem E-Auto im Winter unterwegs sind, nutzen Sie die Sitzheizung. So müssen Sie nicht den gesamten Innenraum aufwärmen, genießen aber dennoch angenehmen Komfort. Denn die Sitzheizung wirkt besonders schnell und körpernah, verbraucht aber nur sehr wenig Strom.2

6. Lassen Sie die Türen bei Ihrem E-Auto im Winter nicht lange offen

Man kennt das vom Kühlschrank: Steht die Tür offen, braucht das Elektrogerät Strom, um wieder die gewünschte Temperatur zu erreichen. Ihrem E-Auto im Winter geht es nicht anders. Daher gilt: Flinkes Ein- und Aussteigen bringt Sie weiter.

7. Parken Sie Ihr E-Auto im Winter möglichst geschützt

Ideal ist natürlich ein Garagenstellplatz, um dem Akku in Ihrem E-Auto im Winter Tiefstwerte zu ersparen und gar nicht erst vereiste Scheiben bekämpfen zu müssen. Alternativ bringt auch ein Unterstand wie zum Beispiel ein Carport bereits spürbare Vorteile. Aber auch beim Parken im Freien können Sie einiges bewirken: Hauswände oder Bäume bieten Schutz vor größeren Schneemengen und eisigem Wind; die Abdeckung der Windschutzscheibe erspart das lästige Freikratzen.

Tolle Erfahrungen mit dem E-Auto im Winter

Dass Sie mit den Z.E. Modellen von Renault auch im Winter souverän ans Ziel kommen, bestätigt beispielsweise die Bloggerin Jana Höffner. Sie erlebte absolute Alltagstauglichkeit im Winter schon mit dem Vorgängermodell des neuen Renault ZOE. Einen erfolgreichen Härtetest dokumentiert die Fahrt von Paris bis zum Nordkap: 5.000 Kilometer, Temperaturen von bis zu minus 30 Grad Celsius!3 Aber sammeln Sie doch einfach eigene Erfahrungen und vereinbaren eine Probefahrt mit einem E-Auto von Renault.

Renault ZOE LIFE R110 Z.E. 40 (41 kWh Batterie), Elektro, 80 kW: Stromverbrauch kombiniert: 17,2 kWh/100 km gem. WLTP; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.*
Renault ZOE EXPERIENCE R135 Z.E. 50 (52 kWh Batterie), Elektro, 100 kW: Stromverbrauch kombiniert: 17,7 kWh/100 km gem. WLTP; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.*
* Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

1 Quelle: ADAC – E-Auto Reichweite im Winter: www.adac.de.
2 Quelle: ams – E-Auto Heizung im Winter: www.auto-motor-und-sport.de.
3 Quelle: The green expedition: www.thegreenexpedition.fr.

(Stand 10/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

„Du brauchst mir nichts zu schenken, ich hab doch schon alles.“ Ein Satz, der mehr Fragen aufwirft als beantwortet – besonders kurz vor Weihnachten. Mit diesen Tipps wird der Geschenkeeinkauf für Sie zum Kinderspiel.

Ob Punch zum Adventsessen, Bier zur Festtagsgans oder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt – in der Weihnachtszeit locken viele alkoholhaltige Getränke. Wir stellen leckere und für Autofahrer dennoch völlig „gefahrlose“ Rezepte ohne Alkohol vor.

Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio EXPERIENCE TCe 100, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,7; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100.* Energieeffizienzklasse: A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Neuer Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,2-4,4, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-100.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Neuer Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,6-4,1; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 125-108. Energieeffizienzklasse:C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 172-142.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 172-142.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu