Mit dem neu entwickelten R.S.18 startet das Renault Sport Formel 1-Team 2018 in der Königsklasse
Motorsport

R.S.18-Weltpremiere: Renault präsentiert neuen Formel 1-Boliden

Gepostet am 21. Februar 2018

Gentlemen, start your engines! Wenige Wochen vor dem ersten Grand Prix des Jahres präsentiert Renault seinen neuen Formel 1-Boliden. Der R.S.18 von Nico Hülkenberg und Carlos Sainz schickt mehr als 950 PS an die Hinterräder.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Renault Formel E in Chile
Motorsport

Sieg für Renault F.E.-Kundenteam Techeetah

Gepostet am 5. Februar 2018

Gleich drei Formel e-Boliden mit Antriebstechnik von Renault auf dem Podium beim vierten ePrix der Saison 2017/2018, der erstmals in den Straßen von Santiago de Chile stattfand.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Wüstes Rallye-Abenteuer mit dem R4: Raid 4L Trophy™
Motorsport

Raid 4L Trophy™: Mit dem R4 durch die Wüste

Gepostet am 2. Februar 2018

Am 15. Februar startet die 21. Auflage der Raid 4L Trophy™. Bei dieser 6.000 Kilometer langen Wüsten-Rallye bringen die Teilnehmer mit ihren Renault 4 Schulmaterialien und medizinisches Equipment für benachteiligte Kinder nach Marokko.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Formel E in Marrakesch
Motorsport

Buemi schrammt knapp am Sieg vorbei

Gepostet am 15. Januar 2018

Titelverteidiger Renault e.dams wollte nach einem schwierigen Start in die vierte Formel E-Saison in Marokko zurückschlagen – das ist dem Werksteam gelungen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Renault e.dams kämpft beim Formel E-Auftakt mit Problemen
Motorsport

Formel E: Schwieriger Saisonauftakt für Renault e.dams

Gepostet am 4. Dezember 2017

Die beiden ePrix von Hong Kong bildeten den Auftakt zur Formel E-Saison 2017/2018. Die beiden Renault Werksfahrer Nicolas Prost und Sébastien Buemi waren mit ihren Renault Z.E.17 vom Pech verfolgt und kämpften mit technischen Problemen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Renault Sport F1 und Nico Hülkenberg mit starkem Finale
Motorsport

Endspurt in Abu Dhabi: Renault Sport F1 auf Platz sechs

Gepostet am 27. November 2017

Nico Hülkenberg beschert Renault Sport F1 einen versöhnlichen Saisonabschluss. Beim Großen Preis von Abu Dhabi holte der sympathische Emmericher acht WM-Punkte und verhilft damit seinem Team in der Konstrukteurswertung zu Platz sechs.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Formel E-Saison 2017/2018: Renault greift mit dem Z.E.17 an
Motorsport

Renault in der Formel E: Alles Wissenswerte zur neuen Saison

Gepostet am 27. November 2017

Anfang Dezember 2017 startet die rein elektrische FIA Formel E-Weltmeisterschaft in Hong Kong in die neue Saison. Das Team Renault e.dams peilt mit dem neuen Z.E.17 und den Piloten Sébastien Buemi sowie Nicolas Prost sowohl den Hersteller- als auch den Fahrertitel an.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
F1 in Brasilien: Renault punktet mit Zuverlässigkeit
Motorsport

Drei Renault R.E.17-Motoren in den Top 10

Gepostet am 13. November 2017

Der brasilianische Grand Prix-Kurs zeichnet sich durch einen hohen Vollgasanteil aus – darum rückten die Werksmannschaft von Renault und auch die Kundenteams das Thema Zuverlässigkeit in den Mittelpunkt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Renault F1 Team
Motorsport, Renault Emotion

Dritter Saisonsieg für Renault R.E.17-Motor

Gepostet am 31. Oktober 2017

In fast 2.300 Metern Höhe hatte Max Verstappen in Mexiko den längsten Atem: Der Holländer legte bereits in Kurve 1 den Grundstein für einen souveränen Sieg, den er auch dem Renault R.E.17-Motor im Heck seines Red Bull RB13 verdankte.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Formel 1 in Texas
Motorsport

Starker Einstand von Carlos Sainz

Gepostet am 23. Oktober 2017

Auf dem Circuit of the Americas bot die Formel 1 einmal mehr Rennsport vom Feinsten – mit Carlos Sainz und Max Verstappen lieferten gleich zwei Jungstars mit Renault R.E.17-Power eine tolle Show ab.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
F1-Star Hülkenberg zu Besuch bei Renault in Köln
Motorsport

Formel 1-Pilot Hülkenberg zu Gast bei Renault Deutschland

Gepostet am 17. Oktober 2017

Nico Hülkenberg zählt zu den gefragtesten Piloten in der Formel 1. Vor dem Grand Prix der USA stattete der Renault Werksfahrer der Deutschlandzentrale der Marke einen Besuch ab und zeigte sein Können am Steuer eines Renault.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
12345...9

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 - 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 190 - 86. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Newsletter abonnieren