Vergleichstest: Mégane Grandtour überzeugt doppelt

Neuer Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 134 – 90.*

Kombis sind praktische, aber öde, etwas langweilige Lastenesel? Von wegen! Der Renault Mégane Grandtour beweist, wie schick und komfortabel Praktikabilität und Vielseitigkeit sein können. Das sagen nicht nur wir, sondern auch die unabhängigen Experten von Auto Bild1, die den feschen Franzosen in der Ausgabe vom 14. Oktober dieses Jahres gegen zwei Konkurrenten zum Vergleichstest antreten ließen. Dabei kürte Auto Bild den Mégane Grandtour unter anderem zum Preis-Leistungs-Sieger. Und auch die Kollegen der Auto Zeitung1 priesen die vielfältigen Qualitäten der Kombiversion des Erfolgsmodells.

Dass es sich beim Renault Mégane Grandtour um ein solches handelt, daran besteht für die Auto Zeitung (Ausgabe vom 19. Oktober 2016) kein Zweifel: „Rund 1,2 Millionen verkaufte Exemplare seit dem Jahr 1999 sprechen eine deutliche Sprache: Die Grandtour genannte Kombiversion des Renault Mégane ist ein echtes Erfolgsmodell.“ Im Vergleichstest trat der Mégane Grandtour mit dem 96 kW (130 PS) starken dCi 130-Diesel gegen Opel Astra Sports Tourer 1.6 CDTI und Peugeot 308 SW BlueHDI 120 an.

Renault Mégane Grandtour überzeugt im

Vergleichstest der Auto Zeitung

Eine erste Duftmarke setzt der Mégane Grandtour im Innenraumkapitel. Die Autotester konstatieren, der kompakte Franzose müsse sich keinesfalls vor Vertretern der Mittelklasse verstecken. Hinzu kommt, dass er vorne mehr Kopffreiheit bietet als die Konkurrenz von Peugeot. Zudem wartet der Renault mit einem praktischen Schmankerl auf: „Mit der von uns getesteten Motorisierung gehört eine praktische umlegbare Beifahrersitzlehne zum Serienumfang. Sie ermöglicht das Einladen von bis zu 2,70 Meter langen Gegenständen.“ Pluspunkte sammelt der Grandtour in einem weiteren wichtigen Kapitel: „Zudem eignet sich der Neue am ehesten als Zugmaschine. Maximal 1.850 Kilogramm darf der Grandtour an den Haken nehmen.“

Auch beim Thema Sicherheit macht dem Mégane Grandtour so schnell keiner etwas vor: „Ebenfalls Serie im Mégane Grandtour dCi 130 sind bereits einige Fahrerassistenzsysteme, die bei den Wettbewerbern entweder Aufpreis kosten oder gar nicht erst erhältlich sind. Gemeint sind beispielsweise ein Fernlichtassistent, ein Spurhalteassistent oder die Verkehrszeichenerkennung.“ Und wie ist es um den Fahrkomfort der drei Kontrahenten bestellt? Hier überspielt der Mégane Grandtour „feine und grobe Anregungen ohne Zuladung gelassener“ als der Opel Astra. „Mit maximaler Zuladung hinterlässt Letzterer [der Renault Mégane Grandtour] auf Unebenheiten den souveränsten Eindruck“, loben die Journalisten der Auto Zeitung. Dank seiner ausgewogenen Fahreigenschaften meistert der Fahrer mit dem Mégane Grandtour auch längere Strecken absolut entspannt: „Auf der Straße gefällt der Neuling jedoch mit seiner präzisen Lenkung und dem hervorragenden Geradeauslauf. Letzterer kommt vor allem bei schnellen Autobahnetappen zum Tragen, die durch diese Eigenschaft völlig entspannt verlaufen.“

Im Kapitel „Motor/Getriebe“ schneidet der Renault ebenfalls sehr gut ab. Er überzeugt die Tester mit seiner Kombination aus kraftvollen Fahrleistungen – die 100 km/h-Marke durchbricht er aus dem Stand nach 9,6 Sekunden – sowie einem niedrigen Testverbrauch von 5,7 Litern und „erweist sich als talentierter Sparer“. Insbesondere im mittleren Drehzahlbereich gefällt der moderne Turbodiesel „mit bulliger Kraftentfaltung“.

Last but not least überzeugt die vierte Generation des beliebten Kombis aus dem Hause Renault auch in der Umwelt- und Kostenwertung. Lobend heben die Experten unter anderem seine umfangreiche Serienausstattung sowie „fünf Jahre Gesamtgarantie und unbegrenzte Mobilitätsgarantie“ hervor. Entsprechend positiv fällt das Gesamtfazit der Auto Zeitung aus: „Der neue Renault Mégane Grandtour bestätigt die im Einzeltest der letzten Ausgabe gewonnen positiven Eindrücke und schließt den ersten Vergleichstest als Zweiter ab. Zu seinen Stärken gehören die gute Ausstattung und der ordentliche Federungskomfort.“

Auto Bild krönt Mégane Grandtour

zum Preis-Leistungs-Sieger

Interessante Parallele: Die Autotester des Fachmagazins Auto Bild baten exakt das gleiche Trio zum Vergleichstest. Allerdings handelte es sich beim Peugeot 308 SW um die stärkere Dieselvariante mit 110 kW (150 PS). Bei diesem Aufeinandertreffen dreier kompakter Kombis weiß der Mégane Grandtour ebenfalls zu gefallen – und zwar im wahrsten Wortsinne. „Wer jetzt an langweilige Pampersbomber denkt, hat den neuen Mégane Grandtour noch nicht gesehen. Renault hat seinem Lastesel alles Kantige aus dem Blech getrieben, allein das gestreckte Heck besitzt mehr Sportgeist als jeder SUV.“ Typisch Renault sieht der praktische Allrounder nicht nur sexy aus, sondern punktet auch mit seinen inneren Werten. Die Tester loben die sehr gute Variabilität – unter anderem auch dank der geteilt umklappbaren Rückbank, die in Kombination mit dem ebenfalls umklappbaren „Easy Break“-Beifahrersitz sogar den Transport besonders langer Gegenstände ermöglicht. Hinzu kommt: Der Renault Mégane Grandtour glänzt mit den besten Bremsen in diesem Vergleichstest.

Komforttechnisch weiß der Kombi mit dem Renault Rhombus im Kühlergrill ebenfalls zu überzeugen und begeistert „im Normalbetrieb“ als „flauschiger Verwöhner, dessen Lenkung sich anfühlt wie ein Griff ins Kissen.“ Die Tester fühlen sich im französischen Kombi überaus wohl, denn der „verwöhnt mit breiten Sitzen und reichlich Luxus.“ Stichwort Serienausstattung: Hier bietet der Mégane Grandtour in der getesteten BOSE Edition neben „Klimaautomatik, Tempomat und Fahrlicht-Automatik“ bereits ab Werk „Sitzheizung und schlüsselloses Öffnen“ – und damit mehr als die beiden Konkurrenten. Ebenso wie die Tester der Auto Zeitung heben die Auto Bild-Experten zudem die fünfjährige Garantie sowie den sparsamen Durchschnittsverbrauch lobend hervor. Hier unterbietet der Mégane Grandtour den Peugeot um 0,9 Liter pro 100 Kilometer.

Zusätzlich zum Titel als Preis-Leistungs-Sieger erobert der Renault Mégane Grandtour in diesem Test den starken zweiten Rang. Hinzu kommt: In der rein subjektiven „Lustfaktor“-Wertung der Tester erntet der schicke Kombi aus Frankreich in den Kapiteln „Design“ und „Wellness“ jeweils vier von fünf möglichen Sternen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie besonders am Renault Mégane Grandtour?

* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: Auto Bild: Ausgabe vom 14. Oktober 2016, Seite 28 – 33.
1 Quelle: Auto Zeitung: Ausgabe vom 19. Oktober 2016, Seite 38 – 47.

(Stand 11/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Mit 48.200 neu zugelassenen Z.E. Modellen im Jahr 2018 festigt Renault seine Rolle als europäischer Marktführer bei Elektrofahrzeugen. Seit 2011 verkaufte die Marke rund 200.000 E-Autos. In Deutschland hat erneut der ZOE die Nase vorn.

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,9-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 183-102. Energieeffizienzklasse: E-A.*
*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu