Raid 4L Trophy™: Mit dem R4 durch die Wüste

R4 wird zum Rallye-Racer

Auf Facebook teilen Auf twitter teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen
Wüstes Rallye-Abenteuer mit dem R4: Raid 4L Trophy™
Wüstes Rallye-Abenteuer mit dem R4: Raid 4L Trophy™

6.000 Kilometer quer durch Frankreich, Spanien und Marokko. Über Schotterpisten, Schlamm und Wüstendünen. Und all das in einem mehr als fünf Jahrzehnte alten Renault 4. Klingt nach Abenteuer? Ist es auch! Am 15. Februar 2018 startet die 21. Auflage der Raid 4L Trophy™ – einer Wohltätigkeits-Rallye der besonderen Art. Los geht es in Biarritz im Südwesten Frankreichs. Von dort machen sich die rund 2.900 Teilnehmer, bei denen es sich ausnahmslos um Studenten handelt, auf die zehntägige Reise nach Marokko. Die Karawane von rund 1.500 Renault 4 hat etwas Besonderes im Gepäck: Schulmaterialien und medizinisches Equipment für benachteiligte Kinder.

Der Renault 4 ist für ganze Generationen so viel mehr als bloß ein Auto. Er verkörpert Freiheit, Abenteuer und den Zeitgeist des Aufbruchs. Als der vielseitige Franzose 1961 das Licht der Autowelt erblickte, war er für Familien, Studenten und natürlich für die Anhänger der aufkeimenden Hippie-Kultur das Symbol einer neuen Ära: Mit ihm stand jedem die Welt offen. Bis heute verbinden viele Menschen mit dem R4 – oder 4L, wie er bei unseren französischen Nachbarn heißt – unvergessene Erinnerungen.

Doch während bei so manchem Zeitgenossen mit den Jahren jugendliche Wildheit und Abenteuerlust irgendwo zwischen Karriereplanung und den Pflichten des Alltags auf der Strecke geblieben sind, hat sich der Renault 4 das Streben nach Freiheit und Abenteuer bis heute bewahrt. Der Zeitgeist des Aufbruchs – mit dem R4 ist er auch fast sechs Jahrzehnte nach den „Swinging Sixties“ so lebendig wie eh und je. Glauben Sie nicht? Die Raid 4L Trophy™ ist der eindrucksvolle Beleg. Seit nunmehr 21 Jahren meistert der kleine Franzose bei dieser Wohltätigkeits-Rallye tapfer hohe Wüstendünen und kämpft sich über schroffe Schotterpfade, um am Ziel in Marrakesch wissensdurstige Schulkinder mit dringend benötigten Lernmaterialien zu beschenken. Darüber hinaus leistet die Raid 4L Trophy™ einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in dem afrikanischen Land.

Rallye-Abenteuer mit dem R4 für den guten Zweck

Die Idee zu dieser Veranstaltung kam Jean-Jacques Rey im Winter 19961. Der Franzose – selbst Teilnehmer der legendären Rallye Paris-Dakar sowie mehrerer Marathon-Raids2 – suchte nach einer Möglichkeit, bei der junge Menschen mit minimalem finanziellem Aufwand maximalen Abenteuerspaß erleben können und ganz nebenbei noch etwas Gutes tun. Das war die Geburtsstunde der Raid 4L Trophy™, die sich ausschließlich an Studentinnen und Studenten richtet. Klar, dass die Wahl bei der Suche nach dem passenden Sportgerät auf den Renault 4 fiel. Denn der Klassiker brilliert seit jeher mit beeindruckender Zuverlässigkeit und bietet zudem viel Platz zum Transport von Schulmaterialien sowie von medizinischen Geräten, die in den armen Regionen Marokkos dringend benötigt werden.

Die erste Auflage startete im Februar 1998 mit der noch recht überschaubaren Teilnehmerzahl von fünf Teams. Drei Jahre später machten sich bereits 50 R4 auf die Reise gen Süden, 2005 war das Feld mit 460 Fahrzeugen auf eine stattliche R4-Karawane angewachsen. 2008 gingen erstmals mehr als 1.000 Renault 4 bei der Raid 4L Trophy™ an den Start.1 2017 brachten die 1.450 teils quietschbunten R4 bei der 20. Ausgabe ordentlich Farbe in die Wüste.3 Die Bilanz der Rallye-Helfer kann sich durchaus sehen lassen: Bislang transportierten die fast 20.000 Teilnehmer1 rund 60 Tonnen an Hilfsgütern nach Marokko, darunter zum Beispiel elf Beatmungsgeräte, 38 Paar Krücken, 50 Rollstühle, unzählige Schulbücher und vieles mehr. Dank der Initiative konnten vor Ort 13 zusätzliche Klassensäle geschaffen werden.4

Und Action: Raid 4L Trophy™ 2018

Die diesjährige Ausgabe der Raid 4L Trophy™ verspricht für die Teilnehmer wieder jede Menge Action und unvergessliche Erlebnisse. Auf den zehn Tagesetappen geht es nicht um Schnelligkeit, sondern vielmehr um die Kunst des Navigierens sowie das friedliche Miteinander unterschiedlicher Kulturen. Und sollte der eine oder andere Teilnehmer unterwegs im tiefen Wüstensand stranden, gehört es selbstredend zum guten Ton, dass sich die Teams gegenseitig unterstützen.

Übrigens: Der R4 meistert nicht nur in der Wüste von Marokko spannende Abenteuer. Auch in Europa stellt der charmante Franzose seine Zuverlässigkeit nach wie vor Tag für Tag unter Beweis. Bis heute hat der Renault 4 zahlreiche Fans, die ihn hegen und pflegen – wie unsere Reise durch Portugal eindrucksvoll belegt.

Was waren die spannendsten Abenteuer, die Sie mit dem R4 erlebt haben?

1 Quelle Raid 4L Trophy: desertours.fr.
2 Quelle Jean-Jacques REY: desertours.fr.
3 Quelle 4L Trophy: www.4ltrophy.com.
4 Quelle 4L Trophy: www.4ltrophy.com.

(Stand 01/2018, Irrtümer vorbehalten

4L Trophy Rallye Renault 4 Wüste


0 Kommentare Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Newsletter abonnieren Auf Pinterest teilen Auf Instagram teilen

Was Sie auch interessieren könnte.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren