Schön ist die Heimat: Tolle Autorouten in Deutschland

Die Sonne blinzelt vom Himmel und lässt das Quecksilber steigen, die Natur präsentiert sich in voller Pracht – der Frühling ist da! Endlich lädt das Wetter wieder zu ausgiebigen Autotouren ein. Und wie so oft im Leben gilt auch hier: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wir stellen vier fantastische Autostraßen in Deutschland vor.

Wer etwas erleben und schöne Natur genießen möchte, muss nicht unbedingt ins Flugzeug steigen. Zwischen Sylt und Straubing warten viele Verlockungen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Alles, was Sie dazu benötigen, ist ein Auto, ein voller Tank, etwas Muße – und unsere Tipps.

Deutsche Weinstraße

Im Südwesten der Republik schlängelt sich auf einer Länge von rund 93 Kilometern1 eine abwechslungsreiche Reiseroute durch wunderschöne Weinlandschaften, prächtige Obstplantagen und den sattgrünen Pfälzerwald. Los geht’s bei Bockenheim in der Nähe von Worms. Von dort führt die Route unter anderem über Grünstadt, Bad Dürkheim, Neustadt an der Weinstraße, Edenkoben und Bad Bergzabern, bevor die Reise am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach langsam ausklingt. Unterwegs laden nicht nur die herrliche Natur und mittelalterliche Burganlagen zum Verweilen ein, sondern auch etliche Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze wie zum Beispiel der Deidesheimer Paradiesgarten, die größte Gussstahlglocke der Welt sowie das Hambacher Schloss2, das als „Wiege der deutschen Demokratie“ gilt3. Adrenalinjunkies werden in Haßloch fündig. Dort sorgt ein großer Freizeitpark mit Achterbahnen und anderen Attraktionen für Nervenkitzel. Hier finden Sie weitere Infos zur Deutschen Weinstraße.

Deutsche Märchenstraße

Abenteuer, Romantik, traumhafte Landschaften und mythische Sagengestalten: Auf den Spuren der Gebrüder Grimm tauchen Reisende ein in eine andere Welt. Die Streckenführung verbindet wichtige Lebensstationen der wohl berühmtesten „Märchenonkel“ und führt dabei durch genau jene Landschaften, die Jacob und Wilhelm Grimm als Inspirationsquellen für ihre Sagen und Geschichten dienten – wie etwa das Kinzigtal, das Trachtenland der hessischen Schwalm als Heimat von „Rotkäppchen“ oder der Hohe Meißner im Werraland, wo Frau Holle ihre Kissen schüttelte.4 Startpunkt der mehr als 600 Kilometer5 langen Erlebnisstrecke ist Hanau, der Geburtsort der Gebrüder. Von hier führt die Deutsche Märchenstraße unter anderem durch Steinau an der Straße und Marburg – dem Studienort der Gebrüder Grimm und gleichsam Wiege der Deutschen Romantik – über Kassel und Göttingen bis nach Bremen, der Heimat der Bremer Stadtmusikanten. Wer möchte, kann unterwegs den Flötentönen des Rattenfängers von Hameln lauschen, auf Schloss Sababurg wie einst Dornröschen in selige Träume verfallen6 oder an zahlreichen weiteren Ausflugszielen märchenhaft dem Alltag entfliehen. Hier finden Sie alle Infos zur Deutschen Märchenstraße.

Oberschwäbische Barockstraße

Sie zählte zu Deutschlands ersten Ferienstraßen überhaupt und feierte 2016 ihr 50. Jubiläum: Die 760 Kilometer lange Oberschwäbische Barockstraße lässt das Zeitalter des Barock wieder lebendig werden. Sehenswerte Schlösser, jahrhundertealte Klöster und Kirchen, alte Adelssitze und prächtige Gärten machen die Reise zu einem besonderen Erlebnis.7 Für Abwechslung ist gesorgt: Zur Wahl stehen vier Routen mit ganz unterschiedlichem Charakter. Auf der Hauptstrecke entdecken Fans des Barock von Ulm aus unter anderem die Klosterbibliotheken von Wiblingen und Bad Schussenried oder die Benediktinerabtei in Ochsenhausen. In Weingarten lädt die Basilika zum Verweilen ein und an der Dorfkirche von Steinhausen sollte ebenfalls Station gemacht werden. Aber auch Ost-, West- und Südroute geizen nicht mit Reizen in Form von schmucken Schlössern und sehenswerter Baukunst. Übrigens: Wer möchte, kann auf der Südroute sogar Grenzen überschreiten und über Tirol sowie Vorarlberg bis in die Schweiz reisen.8 Hier finden Sie alle Infos zur Oberschwäbischen Barockstraße.

Schwarzwaldhochstraße

Wer im Erdkundeunterricht gut aufgepasst hat, der weiß: Der Schwarzwald ist das größte und zugleich höchste zusammenhängende Mittelgebirge Deutschlands.9 Als meistbesuchtes Urlaubsziel unter den deutschen Mittelgebirgen10 lockt er jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Kein Wunder, schließlich begeistert die malerische Region im Südwesten von Baden-Württemberg zu jeder Jahreszeit. Die rund 60 Kilometer lange Route führt von Baden-Baden bis nach Freudenstadt, wo Besucher auf dem größten Marktplatz Deutschlands flanieren können.11 Unterwegs windet sie sich hinauf bis auf eine Höhe von rund 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, überrascht mit atemberaubender Weitsicht bis in die Rheinebene und hinüber zu den Vogesen und geizt nicht mit prunkvollen Panoramen. Ein echtes Paradies, das Naturliebhaber per Auto, Motorrad oder – eine ausreichende Fitness vorausgesetzt – auch mit dem Fahrrad erkunden können. Zahlreiche Stationen laden zu einem ausgedehnten Zwischenstopp ein, zum Beispiel der märchenhaft gelegene Mummelsee, das Nationalparkzentrum Ruhestein, die Bühlerhöhe oder die Hornisgrinde – der höchste Berg im Nördlichen Schwarzwald. Darf’s eine zünftige Schussfahrt sein? Auf der 1.300 Meter langen Ganzjahresbobbahn am Mehliskopf geht’s mit bis zu 40 km/h durch Steilkurven sowie einen 360-Grad-Kreisel hinab ins Tal. Nach einem ereignisreichen Tag bieten die idyllischen Berggasthöfe eine ideale Gelegenheit, um frische Energie zu tanken. Wichtiger Tipp: Im Winter liegt der Schnee im Schwarzwald oft meterhoch. Autofahrer sollten daher stets Schneeketten an Bord haben. Hier finden Sie alle Infos zur Schwarzwaldhochstraße.

Was ist Ihre persönliche Lieblings-Autoroute?

1 Quelle Deutsche Weinstraße: www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de.
1 Quelle Deutsche Weinstraße: www.deutsche-weinstrasse.de.
1 Quelle Hambacher Schloss: hambacher-schloss.de.
1 Quelle Deutsche Märchenstraße: www.deutsche-maerchenstrasse.com.
1 Quelle Deutsche Märchenstraße: www.adac.de.
1 Quelle Deutsche Märchenstraße: www.deutsche-maerchenstrasse.com.
1 Quelle Oberschwäbische Barockstraße: www.oberschwaben-tourismus.de.
1 Quelle Oberschwäbische Barockstraße: www.oberschwaebische-barockstrasse.de.
1 Quelle Schwarzwald: www.sueddeutsche.de.
1 Quelle Baden-Württemberg Feldberg: www.urlaub.info.
1 Quelle Schwarzwaldhochstraße: www.schwarzwaldhochstrasse.de.

(Stand 4/2018, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Die Sommermonate sind für viele Menschen die schönsten des Jahres. Autofahrer sollten gerade in der heißen Jahreszeit einige Tipps beachten, um stets sicher und entspannt ans Ziel zu kommen. Wir verraten, was gegen die Hitze hilft.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu