Auf dem österreichischen Red Bull Ring erlebte das fast gleichnamige Formel 1-Team eine Sternstunde: Mit Hybridantrieb von Renault und einer cleveren Strategie gelang den Lokalmatadoren von Red Bull Racing ein Heimsieg.